AA

Dank Glasglocke darf im Pirates weitergeraucht werden

Das schweizweite Rauchverbot hat im Pirates in Hinwil und St. Margrethen für kreative Erfindungen gesorgt: Für alle Hardcore-Raucher steht ab sofort ein Einpersonenfumoir zur Verfügung – ein Glashelm mit Abzug zum Überstülpen.

Seit heute ist das Rauchen in der ganzen Schweiz in den meisten Restaurants und Bars verboten – so auch im Pirates in Hinwil und St. Margrethen. Um Mitternacht feierten die Mitarbeiter und Gäste im Abenteuerlokal das Einsammeln der Aschenbecher als Teil der Party. „Auch rauchfrei blieb die Stimmung bombastisch“, sagt Andy Gröbli, Teilhaber des Unternehmens.

Für alle Hardcore-Raucher hat sich das Pirates jedoch etwas ganz Besonderes einfallen lassen: In grösster Not können sich die Qualmer ein Einpersonenfumoir überstülpen – eine Art überdimensionierter Glashelm mit Abzug. „Zwar bin ich gegen eine Regulierung aber wir können damit leben und versuchen das Beste daraus zum machen“, so Gröbli.

Mehr Informationen über das Pirates in Hinwil und St. Margrethen und Informationen zum aktuellen Programm gibt es unter www.thepirates.ch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dank Glasglocke darf im Pirates weitergeraucht werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen