AA

Dank an Vorarlberger Erdbebenhilfe

Die Generalkonsulin Ayse Esen Ögüt und türkische MitbürgerInnen bedankten sich für die Vorarlberger Erdbebenhilfe. [20.12.99]

Die beiden großen verheerenden Erdbeben in der Nordwesttürkei im August und November haben viel Leid und Elend verursacht. Aber “die österreichischen Freunde sind uns in diesen schweren Stunden sehr zur Seite gestanden”, bedankte sich nun die türkische Generalkonsulin Ayse Esen Ögüt.

Der “türkisch-österreichische Kultur-, Tourismus- und Werbeverein” hat in Dornbirn einen gastlichen Rahmen für die Würdigung der Vorarlberger Erdbebenhilfe gestaltet. Obmann Önder Kilic: “Die Folgen der Beben haben brutal weh getan”.

“Speise für die Seele” servierte zunächst die türkische Pianistin Yagmur Dai mit einem kleinen Klavierrecital, ehe die Generalkonsulin im Auftrag des türkischen Aussenministers Ismail Cem mehrere Urkunden überreichte:

  • An die VN für “Ma hilft Erdbebenopfern”: Im November konnten Zelte, Schlafsäcke, Zeltheizungen, Notstromaggregate, Decken und Bekleidung für rund 300.000 Schilling direkt an Schwerstbetroffene in Kaynasli übergeben werden. Die in Dornbirn lebende Türkin Sermin Altundal und VN-Redakteurin Gerda Zimmermann waren vor Ort.
  • Die Landesexekutive des ÖGB, hat in Vorarlberg Hilfsgütersammlungen koordiniert.
  • Die Caritas half mit Spenden und Lagermöglichkeiten für Sachgüter.
  • Die Spedition Gebrüder Weiss transportierte Hilfsgüter kostenlos.
  • Die Hundestaffel des Bergrettungdienstes und Vorarlberger Soldaten im österreichischen Bundesheerkontingent leisteten Soforthilfe bei der Ortung von Verschütteten.
  • Das Rote Kreuz leistete ebenfalls spontane Unterstützung.
    Die Frauen im Verein hatten für die kleine Dankes-Feier in Dornbirn delikate türkische Spezialitäten zubereitet.

    (Archivbild: VN)

    zurück

  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dank an Vorarlberger Erdbebenhilfe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.