Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Damals-Heute: Stella Matutina/Landeskonservatorium

Was heute als Landeskonservatorium für Vorarlberg bekannt ist, beherbergte früher das Gymnasium der Stelle Matutina
Was heute als Landeskonservatorium für Vorarlberg bekannt ist, beherbergte früher das Gymnasium der Stelle Matutina ©Gerhard Winkler 1912/Bandi Koeck 2011
Heutiges Landeskonservatorium

Feldkirch. Blick illabwärts auf einen Teil des ausgedehnten Komplex der ehem. Stella Matutina, welche das ehemalige Gymnasium der berühmten Bildungsanstalt beherbergte. Heute befindet sich hier das Landeskonservatorium.

Das prachtvolle Gebäude wurde 1899/1900 von Peter Hutter erbaut. Raummangel infolge steigender Schülerzahlen erzwang die Ausführung des kostspieligen Vorhabens. Dank der großzügigen Planung war nun Platz geschaffen für verschiedene Räumlichkeiten: Haus- und Kongregationskapelle, Aula (Theatersaal), alle Klassenzimmer, je zwei Schlaf- und Speisesäle und das naturwissenschaftliche Museum.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Damals-Heute: Stella Matutina/Landeskonservatorium
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen