AA

Dalaas schaltet Volksanwalt ein

Der Finanzwirbel um den Dalaaser Altbürgermeister Ernst Fritz zieht sich weiter in die Länge. Das Land bestätigt Übergenüsse von Alt-Bgm. Ernst Fritz von 101.000 Euro.

Nachdem in den “VN” exklusiv berichtet wurde, dass die Kontrollabteilung des Landes mindestens 80.000 Euro an Übergenüssen von Fritz festgestellt hatte, gehen die Wogen hoch.

In der jüngsten Gemeindevertretungssitzung wurde diese Zahl sogar deutlich nach oben korrigiert. „In Summe handelt es sich laut Landeskontrollabteilung um rund 101.000 Euro“, musste Bürgermeister Christian Gantner eine Anfrage beantworten. Da es immer noch unterschiedliche Rechtsauffassungen über die Rechtmäßigkeit der Übergenüsse gibt, wendet sich die Gemeinde jetzt an den Landesvolksanwalt Felix Dünser. „Er soll uns eine Empfehlung machen, wie wir weiter vorgehen sollen“, schlug Leopold Berthold (SP) vor. Zudem soll Dünser untersuchen, ob die Gemeinde das zu Unrecht ausbezahlte Geld eventuell vom Land oder der Bezirkshauptmannschaft zurückfordern und somit den Schaden von Dalaas abwenden kann.

„Da es offensichtlich Versäumnisse von Seiten der Aufsichtsbehörde gab“, hieß es in der Gemeindevertretung. FPÖ-Gemeinderat Pepi Brunner forderte Fritz auf, das Geld sofort zurück zu bezahlen. „Er ist dazu moralisch verpflichtet, weil er nie und nimmer im guten Glauben gehandelt haben kann. Ich habe ihn bereits im Jahr 2000 in einer öffentlichen Gemeindevertretungssitzung auf die Bezüge-Problematik aufmerksam gemacht.“

Jetzt wartet die Gemeinde das Ergebnis von Landesvolksanwalt Dünser ab. Dann wird weiter entschieden. Wobei aufgrund des rechtlichen Nirwanas niemand an einen umsetzbaren Lösungsvorschlag glaubt. Endgültige Klärung dürfte nur auf dem Gerichtsweg zustande kommen. Diesen könnte die Gemeinde auch sofort einleiten, wenn sie dem Altbürgermeister eine Rechnung über die 101.000 Euro stellt. Bezahlt Fritz nicht, könnte die Gemeinde klagen und die Gerichte müssten sich mit der Causa Fritz befassen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dalaas schaltet Volksanwalt ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen