Dachstuhlbrand in Lustenau

Lustenau - Kurz vor 12 Uhr wurde am Samstag die Feuerwehr Lustenau zu einem Dachstuhlbrand in die Bahnhofstraße gerufen. In einem Mehrparteien­haus war aus bisher ungeklärter Ursache Feuer ausgebrochen. |

Ein Wohnungsbesitzer wollte mittels Flämmarbeiten einen eingefrorenen Boiler auftauen, dadurch geriet der Dachstuhl des Hauses in Brand.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Lustenau stand eine Hälfte des Dachstuhls bereits in Vollbrand. „Durch den Einsatz von vier Atemschutztrupps konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden, sodass das Feuer nicht auf den Rest des Hauses übergreifen konnte”, so Einsatzleiter und Feuerwehrkommandant der Feuerwehr Lustenau, Martin Hofer, gegenüber VOL Live.

Zum Brandzeitpunkt waren keine Personen mehr im Haus, verletzt wurde niemand, das Haus ist nach wie vor bewohnbar.

Die Feuerwehr Lustenau war mit acht Fahrzeugen und sechzig Mann im Einsatz.

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Dachstuhlbrand in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen