Dachstuhlbrand führt zu Großeinsatz der Feuerwehr Dornbirn

©VOL.AT/Rauch
Dornbirn - Zu einem Vollbrand rückte in der Nacht auf Sonntag die Feuerwehr Dornbirn in einem Vollaufgebot aus. Die Bewohnerin konnte sich selbst retten, wurde dabei jedoch verletzt. Die Brandursache ist noch unklar.
Die Feuerwehr im Einsatz
Einsatzleiter Roland Tomazzoli
Bilder vom Vollbrand

In der Nacht auf Sonntag wurde die Feuerwehr Dornbirn kurz nach 1 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Gechelbachgasse gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Gebäude im Vollbrand. Zwar konnte sich eine 57-jährige Mieterin mit einem Sprung aus dem zweiten Stock selbst retten, sie wurde dabei jedoch verletzt und musste ins Krankenhaus Dornbirn gebracht werden. Sie war zum Zeitpunkt des Brandes die einzige Person, die sich um Haus befand.

Bewohnerin sprang aus zweitem Stock

Zu Beginn der Löscharbeiten wurde befürchtet, dass sich noch weitere Personen im Gebäude befinden könnten. Die Suche nach weiteren Personen wurde die die Einsturzgefahr des Gebäudes behindert. Im Laufe des Einsatzes konnte jedoch Kontakt zu den vermissten Personen hergestellt werden, diese befanden sich nicht im Gebäude.

Großaufgebot der Feuerwehr Dornbirn

Der Löscheinsatz wurde durch die bestehende Einsturzgefahr des klassischen Rheintalbauernhauses behindert. Im Einsatz stand die Feuerwehr mit einem Vollaufgebot von zehn Fahrzeugen und an die 60 Mann wie auch das Rote Kreuz mit drei Fahrzeugen. Der Brand dürfte im Küchenbereich ausgebrochen sein. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an.

Vollbrand in Dornbirn

Einsatzleiter Roland Tomazzoli

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Dachstuhlbrand führt zu Großeinsatz der Feuerwehr Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen