D: Von Terroristen ins Fadenkreuz genommen

Die Hilfe des deutschen Nachrichtendienstes BND für die USA im Irak-Krieg erhöht nach Einschätzung von Terrorismus-Experten die Gefahr von Anschlägen in Deutschland.

„Aus der Perspektive der Terroristen ist der Aufenthalt des BND in Bagdad ein attraktives Argument, um Deutschland stärker ins Fadenkreuz ihrer Operationen zu nehmen,“ sagte der Leiter des Essener Instituts für Terrorismusforschung- und Sicherheitspolitik, Rolf Tophoven, der „Bild am Sonntag“.

Nachdem die Weltöffentlichkeit nun wisse, dass der BND im Irak mit dem US-Geheimdienst kooperiert habe, „werden die Terroristen einen möglichen Terrorangriff auf Deutschland damit begründen“. Aus Sicht der Terroristen spiele es „keine Rolle, ob die Deutschen Bombenziele ausgewählt haben oder nur dabei geholfen haben, dass etwa Krankenhäuser verschont bleiben“, sagte Tophoven. „Die Tatsache, dass die beiden Dienste im Irak zusammenarbeiten, genügt.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: Von Terroristen ins Fadenkreuz genommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen