AA

D: Unwetter richtete schwere Schäden an

Nach einer Nacht ohne Strom sind am Dienstag früh alle Haushalte in Hamburg wieder ans Netz angeschlossen worden. Eine Windhose hatte am Montagabend für einen stundenlangen Ausfall gesorgt.

Zeitweise waren nach Angaben des Versorgungsunternehmens Vattenfall Europe bis zu 300 000 Menschen ohne Strom. Seit rund sechs Uhr seien die mehr als 70.000 Haushalte wieder am Netz, sagte ein Sprecher. Das Unwetter richtete in Hamburg schwere Schäden an. Zwei Menschen starben, als Baukräne umstürzten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: Unwetter richtete schwere Schäden an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen