Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

D: Student ist Millionär

Ein 26-jähriger Marburger Student ist der sechste Hauptgewinner in Günter Jauchs Quiz-Dauerbrenner "Wer wird Millionär". Er muss sich nun keine Sorgen mehr um Stipendien machen.

Der aus Bendorf bei Koblenz stammende Timur Hahn beantwortete in der am Montagabend ausgestrahlten 631. Folge der Rateschau die entscheidende Eine-Million-Euro-Frage richtig, wie der Sender mitteilte: Welches Meer ist nach einem mythologischen König benannt, der sich dort hineingestürzt haben soll?

  • A: Ionisches Meer,
  • B: Ägäisches Meer,
  • C: Adriatisches Meer,
  • D: Kaspisches Meer.

    Die richtige Antwort lautet „B“. Timur Hahn hatte bei der letzten Frage noch seinen Telefonjoker. Er rief seinen 38-jährigen Bruder Stefan an. Der technische Redakteur aus Wiesbaden hat Geschichte studiert. Er gab wie aus der Pistole geschossen die richtige Antwort. Hahn studiert den Angaben zufolge in Marburg im 13. Semester Anglistik, Medienwissenschaften und Informatik. Er lebt momentan noch von rund 200 Euro monatlich. Die Miete für das möblierte Zimmer in Marburg zahlt die Mutter.

    Mit dem Gewinn will Hahn nach Angaben des Senders sein Studium finanzieren und sich eine BahnCard leisten. Einen Teil des Geldes solle die Mutter bekommen, die ihn während des Studiums unterstützt habe. „Sie will im Sommer meinen Vater heiraten, obwohl sie schon seit knapp 30 Jahren zusammen sind. Für die Hochzeit kann sie das Geld gut gebrauchen“, sagte Hahn.

  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: Student ist Millionär
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen