AA

D: Schauspieler Günter Mack gestorben

Der Schauspieler und Regisseur Günter Mack, bekannt aus der TV-Serie "Alle meine Töchter", ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Er wurde am Freitag beerdigt.

Wie die Familie am Freitag einen Bericht der „tz“ bestätigte, erlag der Theater-, Film- und Fernsehdarsteller bereits am vergangenen Dienstag daheim in Gröbenzell bei München einem Krebsleiden.

Mack war seit mehr als drei Jahrzehnten an den verschiedensten Bühnen präsent und verfügte über ein breites Rollenrepertoire von Klassikern bis zu Stücken des modernen Theaters. Ein weiterer Schwerpunkt Macks war das Fernsehen, wo er in mehr als 100 Produktionen mitwirkte.

1967 wurde er für sein Spiel in Alexander Kluges Film „Abschied von gestern“ mit dem Bundesfilmpreis in Gold ausgezeichnet. 1972 und 1974©übernahm er Rollen in den Simmel-Adaptionen „Der Stoff, aus dem die Träume sind“ und „Die Antwort kennt nur der Wind“. In den 90er Jahren blieb Mack den Zuschauern vor allem als Protagonist in ZDF- Vorabendserien gegenwärtig, so in der Serie „Unter einem Dach“. Mit der Goldenen Kamera wurde seine Leistung in dem TV-Dreiteiler „Hiob“ nach einem Roman von Josef Roth belohnt.

1995 lief im ZDF die Serie „Alle meine Töchter“ mit Mack in der Rolle des Richters Dr. Berthold Sahnwald an. Die Serie wurde mit 76 Folgen und einer Laufzeit von sechs Jahren zu einem Dauerbrenner. Daneben wirkte der Schauspieler auch als Synchronsprecher beim Film und stellte sich als Sprecher für Blindenhörbücher zur Verfügung, von denen er über 500 produzierte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: Schauspieler Günter Mack gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen