Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

D: Gedenken an Kriegsverbrecher-Prozess

In Nürnberg ist am Wochenende des Beginns des Kriegsverbrecher-Prozesses vor 60 Jahren gedacht worden. Im Saal 600 des Justizgebäudes fand am Samstag eine Gedenkveranstaltung statt.

Für Sonntagnachmittag war ein Zeitzeugengespräch geplant. Daran sollte auch das frühere Mitglied des US-Anklageteams, Whitney Harris, teilnehmen.

Am 20. November 1945 trat in Nürnberg erstmals das Internationale Militärtribunal der vier Siegermächte des Zweiten Weltkriegs zusammen. 218 Tage lang verhandelte es unter Vorsitz des britischen Lordrichters Geoffrey Lawrence über die Verbrechen der Nationalsozialisten. Auf der Anklagebank saßen 24 Nazi-Größen – darunter der Gründer der Geheimen Staatspolizei (Gestapo), Hermann Göring, und Adolf Hitlers Stellvertreter Rudolf Heß. Das Tribunal verhängte zwölf Mal die Todesstrafe und sieben Mal zum Teil lebenslange Freiheitsstrafen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: Gedenken an Kriegsverbrecher-Prozess
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen