AA

D: Einigung bei KarstadtQuelle

Nach einem 29-stündigen Verhandlungsmarathon haben sich KarstadtQuelle und die deutsche Gewerkschaft ver.di am Donnerstag in Essen auf ein Sanierungspaket geeinigt. „Wir sind durch, wir haben uns geeinigt."

Das sagte Konzernsprecher Jörg Howe. „Eine Einigung für die KarstadtQuelle AG ist erreicht worden.“ Details präsentierten der Vorstandsvorsitzende Christoph Achenbach und ver.di-Vorstandsmitglied Franziska Wiethold im Anschluss an die bereits begonnene Aufsichtsratssitzung der KarstadtQuelle AG. In den Verhandlungen mit der Arbeitnehmerseite wurde ein Einsparvolumen von 760 Mio. Euro vereinbart.

Bei KarstadtQuelle sollen in den nächsten drei Jahren insgesamt 5.500 Stellen abgebaut werden, sagte ver.di-Vorstandsmitglied Franziska Wiethold am Donnerstag in Essen. Davon entfallen 4.000 auf die Warenhaussparte, 1.500 auf den Versandhandel mit den Marken Neckermann und Quelle. Allerdings soll es keine betriebsbedingten Kündigungen geben, hieß es.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • D: Einigung bei KarstadtQuelle
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.