AA

Cup-Aus für Lustenauer Austria

Im Achtelfinale des Samsung ÖFB Cups ist mit Austria Lustenau der letzte Ländle-Vertreter aus dem Bewerb ausgeschieden. Gegen Bundesligist Sturm Graz setzte es eine 0:4-Niederlage.

Sturm bestätigt Favoritenrolle

Die Gäste aus der Steiermark waren als Favorit in die Partie gegangen, dennoch hatte man im Lustenauer Lager natürlich darauf gehofft, die Überraschung schaffen zu können. Die Grazer begannen aber stark und fanden in der Anfangsviertelstunde zwei Torchancen vor. Der erste Treffer sollte nach einer Standardsituation fallen: Freistoß aus großer Entfernung von Offenbacher, der Ball wird von keinem Spieler mehr berührt und landet hinter Goalie Knett in den Maschen. Ein ganz schwieriger und unagenehmer Ball für einen Torhüter, der dabei unglücklich aussieht, aber keine Schuld trifft. Kurz vor der Pause fanden die Sticker die Chance zum Ausgleich vor, ein Stückler-Kopfball ging aber am Gehäuse vorbei. So ging es mit einem Stand von 0:1 in die Kabinen.

Lustenau mit bester Phase

Die erste Viertelstunde nach dem Seitenwechsel war dann wohl die beste Phase im Spiel der Austria, Schreter scheiterte mit einem Freistoß aus ganz spitzem Winkel aber am Gästekeeper (53.). Ansonsten waren die Gastgeber aber nicht zwingend genug. Nur vier Minuten später kam es allerdings dann zur spielentscheidenden Szene. Galvao wird nach einem Foul von Schiedsrichter Heiss mit der roten Karte vom Platz gestellt, der Unparteiische entschied in dieser Situation auf Torraub. Aus dem daraus resultierenden Freist0ß fiel dann das 2:0 für die Gäste. Erneut war es Offenbacher, dessen Ball keiner mehr berührte, eine Kopie des ersten Treffers.

Chancenlos mit zehn Mann

Mit einem Mann weniger konnten die Lustenauer dann nicht mehr dagegenhalten, Hadzic und Kainz erhöhten dann noch auf 4:0. Am Ende war es eine klare Angelegenheit für die “Blackies”, die bessere Mannschaft schaffte den Aufstieg ins Viertelfinale des österreichischen Pokalbewerbs. Die endgültige Entscheidung fiel allerdings nach dem Ausschluß gegen Galvao, von den Spielanteilen her geht das Ergebnis am Ende aber auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

Austria Lustenau – Sturm Graz 0:4 (0:1), Tore: Offenbacher (21., 58.), Hadzic (79.), F. Kainz (87.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball Vorarlberg
  • Cup-Aus für Lustenauer Austria
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen