AA

Covid-Testkits für Ländle-Schulen: "Die Sicherheit an den Schulen erhöhen"

©VOL.AT/Mayer
Gebrüder Weiss übernimmt ab sofort in Vorarlberg die Auslieferung der Covid-19-Antigen-Schnelltests für Schulen. Am Mittwoch erhielt die VS Lauterach Unterfeld erste Testkits.
Antigen-Testkits für Schulen
NEU

Erst gab es Lieferprobleme, nun haben erste Schulen in Vorarlberg ihre Covid-19-Test-Kits erhalten. Die Kommissionierung und Auslieferung der vom Ministerium landesweit kostenlos zur Verfügung gestellten Schnelltestkits übernimmt der Vorarlberger Speditions-Riese Gebrüder Weiss: "Wir sind sehr froh mit unserem Logistikunternehmen vor Ort - mit Gebrüder Weiss - hier ein Unternehmen gefunden zu haben, dass einfach Service und Verlässlichkeit ermöglicht", erklärt Evelyn Marte-Stefani, Bildungsdirektorin für Vorarlberg. Die Schulen werden ab sofort wöchentlich mit SARS-CoV-2-Antigen-Rapid-Schnelltestkits beliefert, diese sind sowohl für Schüler als auch für Lehrer gedacht. "Wir sehen darin einfach nochmal die Möglichkeit, die Sicherheit an den Schulen zu erhöhen", so Marte-Stefani.

Nur positive Rückmeldungen

Die Antigen-Selbsttests sollen einen wesentlichen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten. "Für die Volks- und Sonderschulen werden die Tests daheim mit den Eltern gemacht", hält die Vorarlberger Bildungsdirektorin fest. "In den höheren Schulen machen das die Schüler selber in der Schule." Innerhalb von 15 Minuten ist das Ergebnis ablesbar, besonders Personen mit hoher Virenlast können so schnell ausfindig gemacht werden. Bei einem positiven Ergebnis verständigt die Schule das Infektionsteam, Eltern sollen zu Hause die 1450 anrufen. "Es wird dann ein PCR-Test gemacht, um zu sehen, ob das Ergebnis wirklich positiv ist", informiert Marte-Stefani im VOL.AT-Gespräch. Bisher gebe es nur positive Rückmeldungen zu den Testkits: Sie seien einfach zu handhaben, auch durch ein Handbuch und Video. "Wir können nur bitten, davon Gebrauch zu machen", so Marte-Stefani.

288 Schulen in Vorarlberg erhalten Antigen-Testkits. Bild: Gebrüder Weiss / Sams

Testkits für 288 Schulen

In Vorarlberg gebe es derzeit keine Lieferschwierigkeiten, so David Huka von Gebrüder Weiss. Bei der Beschaffung aus China druch das Ministerium könne es zu Verzögerungen kommen. Dies liege aber nicht an mangelnder Organisation, sondern daran, dass momentan keine freien Frachtkapazitäten verfügbar seien. "Wir organiseren die Beschaffung ab Wien", erklärt Huka gegenüber VOL.AT. Jede Woche fahre ein Lkw nach Vorarlberg. Man bekomme eine Liste, auf der stehe, wie viele Testkits benötigt werden: "Es sind 288 Schulen in Vorarlberg mit gesamt plus minus 62.000 Schülern und Lehrpersonen." Diese Woche verteile man bereits zwischen 38 und 40.000 Testkets in Vorarlberg. "Die Kommissionierung hat einwandfrei funktioniert", meint Huka. Jetzt werde mit der Zustellung an die Schulen im Land begonnen.

"Es ist eine gute Idee"

Als eine der ersten Schulen erhielt die Volksschule Lauterach Unterdorf am Mittwoch ihre Testkits. "Wir finden, es ist ein gute Idee, für unsere Schulen", so Direktorin Elisabeth Maccani zum niederschwelligen Angebot. "Es gibt doch eine gewisse Sicherheit, dass, wenn möglichst viele Eltern diese Tests zu Hause durchführen, es in der Schule einfach gut möglich ist, bald einmal einen möglichst normalen Schulbetrieb zu machen", gibt die Schulleiterin zu verstehn. Es sei Entscheidung der Eltern, ob sie die Test einmal wöchentlich mit ihren Kindern machen: "Den Test bekommen alle Schüler mit nach Hause", so Maccani. Es seien überraschend viele Volksschüler bereit, den Schnelltest von sich aus zu machen. "Es wird aus meiner Sicht gut angenommen."

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lauterach
  • Covid-Testkits für Ländle-Schulen: "Die Sicherheit an den Schulen erhöhen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen