CoV-Kontrollen: So viele Anzeigen gab es in Vorarlberg

©VOL.AT/Mayer/Paulitsch
Seit dem Inkrafttreten des Lockdowns – zunächst nur für Ungeimpfte, seit letzter Woche für alle – haben Bezirkshauptmannschaften und Polizei in Vorarlberg ihre Kontrollen der Covid-19-Bestimmungen schrittweise intensiviert.
Auf Lockdown-Kontrolle mit der Polizei

Dabei zeigt sich, dass die geltenden Regelungen und Maßnahmen in hohem Maße befolgt werden. Bisher mussten nur sehr wenige Verstöße geahndet werden. Landesrat Christian Gantner dankt der Bevölkerung für das disziplinierte Verhalten und appelliert, dieses auch weiterhin beizubehalten. "Das ist unumgänglich, um die Infektionszahlen deutlich zu senken und den Lockdown wie vorgesehen wieder beenden zu können", so Gantner.

3G am Arbeitsplatz, Maskenpflicht und Einhaltung der 2G-Regel

Der Schwerpunkt der Kontrolltätigkeit galt zunächst der Einhaltung der 2G-Nachweispflicht im Handel, in Freizeit- und Kultureinrichtungen, in nicht öffentlichen Sportstätten, in der Gastronomie und in Beherbergungsbetrieben sowie bei Zusammenkünften und auf Adventsmärkten. Darüber hinaus wurden die Einhaltung der Maskenpflicht, zuletzt vermehrt auch die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz und die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung für Personen ohne 2G-Nachweis kontrolliert.

26 Anzeigen in drei Wochen

Im Zeitraum 8. bis 28. November 2021 wurden laut den Polizeiberichten und den Kontrollberichten der Bezirkshauptmannschaften in Summe ca. 17.800 Kontrollen durchgeführt, die sich wie folgt verteilen:

  • Kalenderwoche 45: 1.249 Kontrollen (217 Betriebe und 1.032 Personen)
  • Kalenderwoche 46: 5.967 Kontrollen (349 Betriebe, 514 Beschäftigte und 5.104 andere Personen), außerdem 480 Kontrollen der Einhaltung der Maskenpflicht
  • Kalenderwoche 47: 9.043 Kontrollen (745 Betriebe, 1.006 Beschäftigte und 7.292 andere Personen), außerdem 1.058 Kontrollen der Einhaltung der Maskenpflicht

In diesem Zeitraum wurden 26 Anzeigen erstattet und 41 Organstrafverfügungen ausgestellt.

2.073 Quarantänekontrollen durchgeführt

Zusätzlich haben Organe der Gesundheitsbehörde und Polizei im Zeitraum 5. bis 26. November 2021 insgesamt 2.073 Quarantänekontrollen durchgeführt (KW 45: 493; KW 46: 588; KW 47: 992). Dabei gab es 29 Beanstandungen, d.h. nur 1,4 Prozent der kontrollierten abgesonderten Personen haben sich nicht an die Quarantäneverpflichtung gehalten. Für Landesrat Gantner ein bemerkenswertes Ergebnis und gutes Signal: "Das zeigt, dass sich die Betroffenen ihrer Verantwortung bewusst sind und die Unannehmlichkeit der Absonderung tapfer ertragen, um so mitzuhelfen, die Infektionsketten zu durchbrechen."

>> Alle Informationen zu Covid-19 auf VOL.AT <<

(VOL.AT)

vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • CoV-Kontrollen: So viele Anzeigen gab es in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen