AA

Coronavirus: So sieht die Situation in Vorarlberg aus

©VOL.AT
Auch Vorarlberg bekommt die Auswirkungen des Coronavirus immer mehr zu spüren. VOL.AT berichtet im Liveticker über alle Neuigkeiten und Entwicklungen im Ländle und Umgebung.
Livekarte: Infektionen weltweit
Alle News zum Coronavirus
Krisen-PK des Landes am Dienstag

Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) hat die Durchführung der Vorarlberger Gemeinde- und Bürgermeisterwahlen am Sonntag (15. März) erstmals infrage gestellt.

Pressekonferenz zum Nachsehen

Noch habe man die Meinung - die Wahlen am Sonntag abzuhalten - nicht geändert, erklärte Wallner am Mittwochabend. Am Donnerstag und Freitag werde die Lage aber noch einmal neu beurteilt. "Wir fahren auf Sicht", sagte Wallner.

Absage bis Samstag möglich

Der Landeshauptmann besprach sich am Mittwoch sowohl mit der Vorarlberger Gemeindeverbandspräsidentin Andrea Kaufmann (ÖVP) als auch mit Bürgermeistern. Bisher gebe es keine Probleme mit Wahlhelfern, die Wahlkommissionen seien "intakt", so Wallner. Klar sei jedenfalls, dass die Wahlen nur abgehalten werden können, wenn die ordnungsgemäße Durchführung sichergestellt sei. Eine Absage der Wahlen könnte auch erst am Samstag erfolgen, sagte der Regierungschef.

15 Infizierte in Vorarlberg

Ebenfalls klar sei, dass die Wahlkampfaktivitäten anzupassen bzw. Hausbesuche einzustellen seien, sagte Wallner angesichts der Infektionszahlen in Vorarlberg sowie der getroffenen Sicherheitsmaßnahmen. Am Mittwochabend waren im Bundesland 15 Infektionen bekannt, mit weiteren sei zu rechnen, hieß es. 44 Personen standen unter Quarantäne, diese Zahl werde noch stark ansteigen. "Das Versenden von Infomaterial oder Anrufe sind aber natürlich weiter möglich", so Wallner.

Müssten die Wahlen abgesagt werden, sei ganz schwer abschätzbar, zu welchem Zeitpunkt sie nachgeholt werden könnten. "Die Szenarien sind offen. Wenn die Epidemie mehrere Wochen oder Monate andauern sollte, kann natürlich auch in diesem Zeitraum nicht gewählt werden", sagte Wallner.

Die Zahl der bestätigten Coronafälle in Österreich ist auch am Mittwoch sprunghaft gestiegen: Hatte das Gesundheitsministerium am Morgen noch von 206 Infektionen berichtet, waren es am Nachmittag bereits 248.

In Vorarlberg sind aktuell 15 Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Weltweit 122.000 Erkrankte

Getestet wurden bisher 5.362 Personen. Wieder von der Krankheit genesen sind vier Menschen, jeweils zwei in Tirol und Wien. Laut Johns Hopkins Universität wurden weltweit 121.564 Corona-Erkrankte registriert, 4.373 sind verstorben.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Coronavirus: So sieht die Situation in Vorarlberg aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen