Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Coronavirus? Frau auf Kärnten-Urlaub gestorben

Coronavirus - Verdachtsfall: Italienerin auf Kärnten-Urlaub gestorben
Coronavirus - Verdachtsfall: Italienerin auf Kärnten-Urlaub gestorben ©APA Symbolbild
Der Notarzt hat eine Infektion mit dem Coronavirus bei der Italienerin nicht ausgeschlossen.
Cornavirus: Das unternimmt die Regierung
Coronavirus erreicht Südamerika

Eine 56 Jahre alte Italienerin ist in der Nacht auf Mittwoch in einer Apartmentanlage in Bad Kleinkirchheim in Kärnten (Bezirk Spittal an der Drau) gestorben.

Der Notarzt hat eine Infektion mit dem Coronavirus bei der Toten nicht ausgeschlossen, berichtete der Landespressedienst. Bei der Toten aus Friaul wurde ein Abstrich gemacht, weitere Untersuchungen wurden angeordnet.

Apartmentanlage gesperrt

Die Apartmentanlage wurde gesperrt, die Bewohner durften das Gebäude vorerst nicht verlassen. Sie werden ebenfalls untersucht. Die Behörden, auch die italienischen, versuchten nun herauszufinden, mit wem die 56-Jährige vor ihrem Tod Kontakt hatte.

Brandherd Italien

Das neuartige Coronavirus breitet sich weiter aus. In Italien ist die Zahl der Todesopfer am Dienstag auf 11 gestiegen. Medienberichten zufolge ist in Venetien eine 76-Jährige an der Krankheit gestorben.

Im Laufe des Dienstages wurden in der Lombardei drei weitere Todesfälle gemeldet, teilten die lombardischen Gesundheitsbehörden mit. Dabei handelt es sich um Personen im Alter von über 80 Jahren

Inzwischen sind 322 Menschen in Italien mit dem Virus infiziert. So auch ein 31-Jähriger aus Südtirol. Der Man hatte sich in den vergangenen zwei Wochen in der Ortschaft Castiglione d'Adda in der Lombardei aufgehalten, in der die Infektion vergangene Woche ausgebrochen ist. Am Dienstagabend wurde vonseiten des Obersten Gesundheitsinstituts in Rom ein positives Ergebnis bestätigt.

Wie das Land Südtirol in einer Presseaussendung mitteilte, gab es am Dienstag vier neue Verdachtsfälle in Südtirol. Für einen dieser Fälle liegt inzwischen ein negatives Ergebnis vor. Die restlichen Analyse-Resultate sollen ehestmöglich mitgeteilt werden, hieß es.

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus in Vorarlberg, Österreich und der Welt finden Sie hier im VOL.AT-SPECIAL

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Coronavirus? Frau auf Kärnten-Urlaub gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen