AA

Corona-Neuinfektionen und Spitalszahlen weiter rückläufig

1.257 Infizierte müssen noch im Spital behandelt werden
1.257 Infizierte müssen noch im Spital behandelt werden ©APA/THEMENBILD
Am Sonntag sind in Österreich laut den Zahlen der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) 2.490 Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden. Das liegt unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage, hier kamen täglich 4.209 neue Fälle hinzu. Die Sieben-Tages-Inzidenz sank auf 326,3 Fälle je 100.000 Einwohner. Weiter rückläufig sind auch die Spitalszahlen. Im Krankenhaus liegen Stand Montagvormittag 1.257 Infizierte, um 52 weniger als noch am Sonntag.

Binnen einer Woche gab es hier einen Rückgang um 628 positiv getestete Patientinnen und Patienten. 85 Menschen werden auf Intensivstationen betreut. Diese Zahl veränderte sich seit gestern nicht und ist innerhalb einer Woche um 13 Patientinnen und Patienten zurückgegangen. Allerdings wurde vergangene Woche einmal mehr die Erfassung der Zahlen verändert. Post- und Long-Covid-Patientinnen und Patienten, die nicht mehr infektiös sind, werden nicht mehr in die Covid-Statistik einbezogen. Bisher hatte etwa Wien auch die nicht mehr positiven Post-Covid- bzw. Long-Covid-Patienten auf den Stationen miteingerechnet. Seither werden nur noch Zahlen von infektiösen Menschen, die auf Normalstationen liegen, in das sogenannte Kapazitätserhebungstool (KET) gemeldet.

Derzeit gibt es in Österreich 45.614 laborbestätigte aktive Fälle, um 425 weniger als am Tag zuvor. Seit Pandemiebeginn hat es in Österreich bereits 5.468.967 bestätigte Fälle gegeben. In den vergangenen sieben Tagen wurden 33 Todesfälle registriert, seit Sonntag wurden drei weitere Covid-Tote gezählt. Insgesamt hat die Covid-19-Pandemie seit Ausbruch 21.040 Tote in Österreich gefordert. Pro 100.000 Einwohner sind bereits 233,1 Infizierte gestorben. Mit Abstand die meisten Opfer gab es mit 300,6 pro 100.000 Einwohner in Kärnten, in der Steiermark waren es 276,6 pro 100.000 Einwohner und in Niederösterreich 242,7. Zum Vergleich dazu wurden bisher in Vorarlberg mit 166,2 pro 100.000 Einwohner fast halb so wenige Todesopfer wie in Kärnten registriert.

Am Sonntag wurden insgesamt 11.665 PCR- und Antigen-Schnelltests eingemeldet - wie immer deutlich weniger als unter der Woche. Davon waren 11.369 aussagekräftige PCR-Tests, die Positiv-Rate betrug 21,9 Prozent. Im Schnitt wurden in der vergangenen Woche täglich 78.207 PCR-Analysen durchgeführt, 5,4 Prozent lieferten positive Ergebnisse.

Österreichweit 1.033 Corona-Schutzimpfungen sind am Sonntag durchgeführt worden, davon waren 952 Auffrischungsimpfungen (4., 5. und jede weitere Impfdosis). Insgesamt haben bisher 1.188.957 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Corona-Neuinfektionen und Spitalszahlen weiter rückläufig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen