Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Coole Tricks am Netz in Wolfurt

Freitag um 12 Uhr startet die Wolfurttrophy. Ein Saisonhöhepunkt für die Lokalmatadoren Prattes/Winder und alle Vorarlberger Beachvolleyballfans.

Nach der Absage der als Nummer Eins gesetzten Harald Dobeiner/Matthias Melitzer – sie spielen bei einem Challenger-Turnier in Tschechien – kommt die neue Nummer Eins der am Freitag startenden Wolfurttrophy aus Vorarlberg. Zumindest die eine Hälfte des nunmehrigen Top-Teams Andreas Mätzler (Dornbirn)/Dietmar Maderböck.

Heimvorteil

„Die beiden zählen zu unseren härtesten Gegnern“, schätzt Karl Heinz Winder die Situation ein. Er möchte mit Partner Markus Prattes bis ins Halbfinale vorstoßen. Dort werden die beiden Wolfurter Beachvolleyballer nach Winders Einschätzung eben auf Mätzler/Maderböck, die Niederösterreicher Horst/Göttlinger und natürlich die Tiroler Schroffenegger-Brüder treffen.

Prattes/Winder sind gerade erst von der U23 EM in Tschechien heimgekehrt, die nicht ganz nach Plan der beiden verlief – sie belegten nur Platz 23. „Aber das ist kein Beinbruch, zwischen den Plätzen neun und 24 lag alles sehr nah beieinander. Da kam es nur auf die Tagesverfassung an“, sieht „Charly“ Winder die Platzierung gelassen.

„Dafür wollen wir jetzt vor dem Heimpublikum eine super Leistung bieten“, nimmt er sich vor. Für den 20-Jährigen ist die Wolfurttrophy „der absolute Saisonhöhepunkt“.

Vorjahressieger Bernhard Strauß wird nicht kommen – er fand keinen gleichwertigen Ersatz für Partner Florian Gosch, der bekanntlich mit Nik Berger in Athen startet.

 

BEACHVOLLEYBALL

Raiffeisenclub „Wolfurttrophy“ Beachvolleyball 2004

Veranstalter:
Volleyballclub Wolfurt (VCW)
Veranstaltungsort:
Beachplatz an der Ach in Wolfurt
Termin:
5. bis 8. August 2004
Internet:
Sponsoren:
Raiffeisenclub Vorarlberg Bitschnau GmbH Nenzing, Gemeinde Wolfurt
Preisgeld:
3000 Euro

 

Teilnehmende Teams
Stand 4. August
Nummer 1:
Matthias Mellitzer/Harald Dobeiner
Nummer 2:
Andi Mätzler/Didi Maderböck
Nummer 3:
Alexander Horst/Sebastian Göttlinger
Nummer 4:
Tom und Paul Schroffenegger
Nummer 6:
Markus Prattes/Charlie Winder
Team Ger/Hun:
Bogdan Jalowietzki/Robert Koch*
Team Slo/Ger:
Dritan Cuko/Max Hermann*
* Die Einladungsteams haben 0 Punkte in der Rangliste  

 

 

Zeitplan

Donnerstag, 5. August

  • 20.00 Uhr: Players-Party in der Neptun-Bar/Bregenz

Freitag, 6. August

  • 12.00 bis 20.00 Uhr: Qualifikationsbewerbe Herren
  • 16.00 bis 20.00 Uhr: Ortsvereineturnier
  • 20.00 Uhr: Beach-Party mit DJ Leandro Eintritt frei (ab 18 Jahren)

Samstag, 7. August

  • 9.00 bis 20.00 Uhr: Hauptbewerb Herren
  • 9.00 bis 20.00 Uhr: „Sun und Fun“-Sägespäneturnier
  • 12.00 bis 17.00 Uhr: Kinderprogramm mit Betreuung
  • 20.00 Uhr: Beach-Party mit Liveband Sixpack Vorverkauf bei allen Raiffeisenbanken (ab 18 Jahren)

Sonntag, 8. August

  • 10.00 Uhr: Halbfinale Herren
  • 10.00 bis 14.00 Uhr: „Sun und Fun“-Sägespäneturnier
    12.00 Uhr: Gourmetstunde mit Starköchen
  • 12 bis 17 Uhr: Kinderprogramm mit Betreuung
  • 16.00 Uhr: Finalspiele Herren, Siegerehrung

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Coole Tricks am Netz in Wolfurt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.