AA

Collini forciert Lehrlingsausbildung

Die neun neuen Collini-Lehrlinge.
Die neun neuen Collini-Lehrlinge. ©Collini

Hohenems. Auch 2009 zählt die Hohenemser Firma Collini zu den Top-Ausbildungsbetrieben in Vorarlberg. Im heurigen Herbst starteten neun Jugendliche hier ihre Lehre, aktuell werden am Standort Hohenems 35 Lehrlinge in fünf Lehrberufen ausgebildet. Collini bildet schon seit mehr als Hundert Jahren Fachkräfte aus. „Die Lehrlingsausbildung ist von der VEM-Lehrlingsinitiative geprägt. Wir sind stolz, dass wir seit 1998 ein „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“ sind und im Jahr 2004 vom Wirtschaftsminister als einer der besten Ausbildungsbetriebe Österreichs ausgezeichnet wurden“, sagt Guntram Obwegeser, Lehrlingsbeauftragter bei Collini.

Der hohe Vorarlberger Ausbildungsstandard wird bei Collini an allen zwölf Standorten in Europa gepflegt. Der Mitarbeiter steht im Zentrum. Fairness, Sicherheit und die Entwicklung jedes Mitarbeiters gehören zu den ersten Zielen des Unternehmens-Managements. „Als Vorarlberger Familienunternehmen haben wir eine langjährige Tradition in der Ausbildung“, so Geschäftsführer Johannes Collini, „In den vergangenen Jahren hat Collini in Europa die führende Position als Oberflächenveredler erreicht. Denn wir konnten auf die Fach- und Führungskräfte aus unserer eigenen Lehrausbildung bauen.“ Und weil man als Collini-Gruppe weiter wachsen will, wird die Lehrausbildung auch in den nächsten Jahren weiter forciert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Collini forciert Lehrlingsausbildung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen