Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Coca Cola Girls Cup geht an Vorarlberg

Großer Jubel bei den Vorarlberger Mädchen, die sich den 1. Rang beim Coca Cola Girls Cup sicherten.
Großer Jubel bei den Vorarlberger Mädchen, die sich den 1. Rang beim Coca Cola Girls Cup sicherten. ©cth
Die U12-Knabenmannschaften aus dem Ländle zeigten ebenfalls tolle Leistungen.
Coca Cola Girls Cup geht an Vorarlberg

Dornbirn/Wien. Und am Ende hieß der Sieger wieder einmal FK Austria Wien. Vor 2.500 Zuschauern gewannen die „Jungveilchen“ in der eigenen Akademie das diesjährige Coca Cola Cup Bundesfinale, bei dem die besten U12 Teams Österreichs um den begehrten Siegespokal kämpften. Mit dabei auch zwei Vorarlberger Teams – der FC Hard und der FC Dornbirn, die am Ende den 12. und 13. Endrang erreichten.

Erfolgreiche Mädels

Zum zwölften Mal veranstalteten der ÖFB und Coca-Cola gemeinsam mit den Landesverbänden diesen prestigeträchtigen Bewerb. Während es für die Dornbirner Kicker trotz toller Leistungen gegen durchaus starke Gegner (u.a. Turniersieger Austria Wien, Wacker Innsbruck) nicht zum Spitzenplatz reichte, konnte dafür die Vorarlberger Mädchen-Auswahl einen spektakulären Triumph erzielen. Nicht nur die besten U12-Teams zeigten ihr Können, auch fünf U16-Mädchen-Auswahlen aus Vorarlberg, Steiermark, Salzburg, Kärnten und Tirol bewiesen, dass der Damenfußball die richtige Entwicklung nimmt. Besonders eindruckvoll demonstrierte dies das Ländle-Team mit ihren Trainern Günther Kerber und Norbert Lammer. Als verdiente Gewinner verließen die Vorarlbergerinnen die Austria Akademie und besiegten im Endspiel die Salzburgerinnen mit 1:0.

Tolles Rahmenprogramm

Ein unvergessliches Erlebnis bleiben die Wien-Tage und die Teilnahme am Coca Cola Cup aber für alle. Lustige Ausflüge in den Prater, eine stimmungsvolle Auslosung im Madame Tussaud´s, Treffen mit ehemaligen Fußballhelden wie Ivica Vastic und Helge Payer sowie mit Rose May Alaba und natürlich spannende (75!) Fußballspiele gehörten ebenso zum Coca Cola Cup wie echtes Fair Play. Dies zeigten die Vorarlberger Teams sehr eindrucksvoll, in dem man sich gegenseitig anfeuerte. „Der Coca Cola Cup war für uns alle ein tolles Ereignis. Wir möchten uns bei den Veranstaltern für eine wirklich perfekte Organisation und bei unseren Sponsoren für die Fußball-Dressen ganz herzlich bedanken. Dieses Turnier ist einzigartig und war auch für alle mitgereisten Eltern ein großer Spaß“, so FC Dornbirn-Coach Dietmar Ottis.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Coca Cola Girls Cup geht an Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen