Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Clowneskes bei Homunculus XIX

D. Heidegger, G. Bucher, A.Fritz, P. Schäfer und Bgm. R. Amann freuen sich auf Homunculus XIX.
D. Heidegger, G. Bucher, A.Fritz, P. Schäfer und Bgm. R. Amann freuen sich auf Homunculus XIX. ©TF

Hohenems. “Homunculus XIX” geht vom 7. bis 15. Mai im Salomon Sulzer Saal über die Bühne. Dann heißt es – nicht nur für Loriot-Fans – “Puppen ante Portas”, dann tanzen die Puppen eine Woche lang im Zentrum von Hohenems.

Vieles ist neu bei der 19. Auflage des Figurentheaterfestivals “Homunculus”, berichtete Intendant Pierre Schäfer bei der Programmvorstellung: Der neue Geschäftsführer Dieter Heidegger, das neue, von Homunkulus-Präsident entworfene Logo, eine neue Website (www.homunculus.info), mit dem Salomon Sulzer Saal eine neue Location und natürlich ein neues Programm.

Dieses steht nach den Schwerpunkten “Kasper” sowie “Märchen und Mythen” in den Vorjahren heuer unter dem Motto “clownesk”. Dabei wird u.a. von Pierre Schäfer himself und Daniel Wagner ein “Märchenalarm” ausgerufen, ein besonderer “Froschkönig” und “Romeo und Julia”, wie man sie bisher noch nicht kannte, werden für Staunen sorgen und Friederike Krahl und Melanie Sowa werden mit Repliken der einst von Paul Klee gebauten Handpuppen dessen Leben Revue passieren lassen.
Anlässlich der Verleihung des dritten “Rudolf von Ems”-Kleinkunstpreises wird Michael Hatzius mit seiner “Echse on Tour” auch in Dornbirn für die lange Theaternacht werben. Und Philipp Pleßmann wird als “Luigi, der Fußballclown” erstmals die neuen Emsbachstufen bespielen. Was Bürgermeister Richard Amann besonders freute. Der Stadtchef versprach dann auch die Eröffnung des “Löwen neu” als künftige neue “Homunculus”-Heimstätte für den heurigen Dezember.
Zum Schluss der Programmvorstellung im Salomon Sulzer Saal gratulierte “Homunculus”-Präsident Günter Bucher “seinem” künstlerischen Leiter Pierre Schäfer zum Jury-Preis, den er beim französischen Momix-Festival für sein Stück “Hänsel & Gretel” eingeheimst hat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Clowneskes bei Homunculus XIX
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen