Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Christine Kaufmann´s Affären

Die Schauspielerin Christine Kaufmann hat zum Erscheinen ihres neuen Buchs länger zurückliegenden Affären enthüllt. Eine davon war angeblich "Slow Hand" Eric Clapton.

„Ich hatte viele berühmte Liebhaber, darunter Eric Clapton, Warren Beatty und Patrick Süßkind“, sagte sie im Interview von GoldStar TV, das am kommenden Sonntag ab 22.00 Uhr über den Pay-TV-Kanal Premiere gesendet wird. Kaufmann feiert am 11. Jänner ihren 60. Geburtstag, am 17. Jänner soll das Buch „Christine Kaufmann und ich“ auf den Markt kommen.

Über ihre Ehe mit Hollywoodstar Tony Curtis von 1963 bis 1968 sagte Kaufmann: „Wir können gut miteinander und haben Kontakt… Ich war einfach zu jung, wahnsinnig jung für diese Ehe. Tony und ich waren immer auch ein bisschen Geschwister.“

Über ihr Alter sagte der in Österreich geborene und in München aufgewachsene einstige Kinderstar („Rosen-Resli“): „Ich könnte auch 120 sein. Weil ich so früh angefangen habe zu leben und so viele Leben hatte übereinander, parallel, hintereinander. Ich habe aufgehört und wieder angefangen.“

Ihre beiden Töchter aus der Ehe mit Tony Curtis haben zusammen vier Kinder. Kaufmann sagte: „Ich bin sicher, dass ich sehr bald Ur-Großmutter werde.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Christine Kaufmann´s Affären
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.