Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Christ, Buddhist, Moslem - im Sterben alle gleich?

Primar Dr. Stefan Koppi, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, vergleicht, wie die großen Weltreligionen mit Tod und Sterben umgehen.
Primar Dr. Stefan Koppi, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, vergleicht, wie die großen Weltreligionen mit Tod und Sterben umgehen. ©privat

Frühstücks-Treffen für Frauen – Männer herzlich eingeladen!

Wie gehen die großen Weltreligionen mit Tod und Sterben um? Worin gleichen sie sich, wo liegen die Unterschiede?
Am Samstag, dem 20. November, spricht Primar Dr. Stefan Koppi im Kolpinghaus Dornbirn zur Bedeutung von Sterben und Tod, Palliativmedizin und Sterbebegleitung. Als Facharzt für Neurologie und Psychiatrie aus Rankweil und Chefarzt einer neurologischen Klinik hat er mit den Inhalten und Werten der konkurrierenden Weltreligionen zu dieser Thematik in seinem Berufalltag zu tun.

Zu dem Treffen sind diesmal auch Männer ganz herzlich eingeladen. Es beginnt um 9.15 Uhr. Frühstück und Vortrag kosten 12 €; eine kostenlose Kinderbetreuung wird angeboten. Gäste werden gebeten, sich und ihre Kinder bis Donnerstag 18.11. anzumelden unter Tel. 0664/5676230 oder per Mail bei germana.kifner@gmail.com

Das Treffen ist überkonfessionell und unverbindlich. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen gehören verschiedenen christlichen Konfessionen an und kommen aus zahlreichen Orten im Rheintal und dem Bregenzerwald.

Kolpinghaus Dornbirn, Jahngasse 20,6850 Dornbirn, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Christ, Buddhist, Moslem - im Sterben alle gleich?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen