Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Chris Evans übernimmt Kult-Autoshow "Top Gear"

Nach dem Aus für Jeremy Clarkson kommt Moderator Chris Evans.
Nach dem Aus für Jeremy Clarkson kommt Moderator Chris Evans. ©AP
Nach dem Aus für Jeremy Clarkson bei "Top Gear" wird Moderator Chris Evans sein Nachfolger in der britischen Kult-Autoshow. Der 49-Jährige hat einen Dreijahresvertrag unterschrieben, wie die BBC am Dienstagabend bekanntgab. "Ich verspreche, dass ich alles mir Mögliche tun werde, um zu respektieren, was bisher los war, und die Show nach vorn zu bringen", ließ Evans mitteilen.
Aus für Clarkson bei "Top Gear"
“Er ist ein Ar…, aber ich mag ihn”

Die letzte Folge mit dem Moderatorentrio Jeremy Clarkson, James May und Richard Hammond wird in Großbritannien noch diesen Sommer ausgestrahlt. Wer Evans’ Co-Moderatoren werden, war am Dienstag noch nicht bekannt.Lediglich, dass eine Frau dem Moderatoren-Trio angehören soll, scheint sicher zu sein.

Auf Twitter wird der neue Moderator von den Fans der Sendung allerdings ganz unterschiedlich empfangen.

Die BBC hatte den scharfzüngigen Moderator Clarkson im März vom Dienst freigestellt und damit einen Proteststurm unter Fans entfacht. Der 55-Jährige hatte mit seinem derben Humor und politisch unkorrekten Sprüchen schon oft Ärger gemacht und sich schließlich mit den Produzenten überworfen. “Top Gear” ist einer der international erfolgreichen Kassenschlager für die BBC. Die Sendung läuft im deutschen Fernsehen bei RTL Nitro und DMAX und bei Motorvision TV auf Sky.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Chris Evans übernimmt Kult-Autoshow "Top Gear"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen