AA

Chirac verlässt Krankenhaus bis Ende der Woche

Der französische Präsident Chirac kann nach Angaben der Regierung das Krankenhaus "in den allernächsten Tagen" verlassen. Der 72-jährige Chirac war am Freitag wegen Sehstörungen in das Krankenhaus eingeliefert worden.

Wie Regierungssprecher Jean-Francois Cope am Mittwoch bekannt gab, ist eine Entlassung des Staatschefs aus dem Pariser Militärhospital Val-de-Grace bis Ende der Woche vorgesehen. „Der Präsident ist in sehr guter Verfassung“, sagte Cope.

Der 72-jährige Chirac war am Freitagabend wegen Sehstörungen in das Krankenhaus eingeliefert worden. Ärzte hatten „leichte Gefäßprobleme“ an der Netzhaut-Arterie diagnostiziert, weshalb das seit 1995 amtierende Staatsoberhaupt eine Woche zur Behandlung bleiben sollte.

Am Mittwoch leitete Chirac zum ersten Mal in zehn Jahren an der Staatsspitze einen Ministerrat nicht selbst. Chirac habe das Treffen aber im Krankenhaus eine Stunde lang mit Premierminister de Villepin vorbereitet, der den Vorsitz übernahm, sagte Cope.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Chirac verlässt Krankenhaus bis Ende der Woche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen