AA

China: "Vermeiden Sie Provokationen"

Vor dem Besuch des japanischen Außenministers Nobutaka Machimura in Peking haben die japanischen Konsulate in China ihre Landsleute vor neuen gewalttätigen Ausschreitungen gewarnt.

Japanische Staatsangehörige sollten mit ihren Bemerkungen und ihrem Verhalten vorsichtig sein, wenn sie mit Chinesen zu tun hätten, erklärte das Generalkonsulat in Shanghai am späten Donnerstagabend auf seiner Website. Das gelte auch für den Umgang mit chinesischen Angestellten in japanischen Firmen.

„Vermeiden Sie Provokationen“, hieß es in dem Text. Japaner sollten bekannte Versammlungsorte und Demonstrationen meiden und nicht etwa aus Neugier aufsuchen. Die Generalkonsulate in der nördlichen Stadt Shenyang, in Hongkong und in Guangzhou im Süden gaben ähnliche Warnungen heraus.

Chinesische Websites und Internetforen hatten zuvor zu neuen Protestdemonstrationen aus Anlass des Außenministerbesuchs am Sonntag aufgerufen. Am vergangenen Samstag hatten rund 10.000 chinesische Demonstranten in Peking die japanische Botschaft mit Steinen, Flaschen und Eiern beworfen und die Residenz des Botschafters sowie mehrere japanische Restaurants und Banken angriffen.

Lesen Sie mehr:
Internationale Pressestimmen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • China: "Vermeiden Sie Provokationen"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.