Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

China: Tausende Festnahmen wegen Corona-Straftaten

Wegen Straftaten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sind in China seit Jahresbeginn fast 5.800 Menschen festgenommen worden. Unter den Festgenommenen sind auch Menschen, die im Verdacht stehen, Mitarbeiter des Gesundheitswesens umgebracht zu haben, wie die Staatsanwaltschaft in Peking am Donnerstag mitteilte.

Mehrere Verdächtige sollen zudem Spendengelder unterschlagen haben, die für Corona-Patienten gesammelt worden waren. "Zwischen Januar und Juli wurden 5.797 Menschen festgenommen und 6.755 strafrechtlich verfolgt", erklärte die Staatsanwaltschaft. Wie viele Menschen sich noch in Gewahrsam befinden oder bereits verurteilt wurden, blieb zunächst unklar.

Unter den Angeklagten war den Angaben zufolge ein Mensch, der mit seinem Auto absichtlich medizinisches Personal überfahren hatte. Auch gegen einen Ladenbesucher, der einen anderen Kunden zu Tode geprügelt hatte, weil dieser keine Maske trug, wurde strafrechtlich vorgegangen. Ein weiterer Fall bezog sich laut Staatsanwaltschaft auf einen Verdächtigen, der einen Mitarbeiter des Gesundheitswesens mit einem Dolch niedergestochen haben soll, während dieser Fiebermessungen vornahm.

Mehrere Menschen wurden beschuldigt, Spendengelder für Corona-Zwecke veruntreut zu haben. Andere sollen fehlerhafte medizinische Geräte verkauft haben oder gegenüber den Behörden falsche Angaben zu ihrem Gesundheitszustand und Aufenthaltsorten gemacht haben.

Die Behörden im chinesischen Wuhan hatten im Dezember vergangenen Jahres den weltweit ersten Infektionsfall mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 gemeldet. Seither hat sich das Virus weltweit ausgebreitet. Die Volksrepublik hat die Pandemie mit strengen Ausgangssperren und intensiver Kontaktverfolgung unter Kontrolle gebracht.

(APA/ag.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • China: Tausende Festnahmen wegen Corona-Straftaten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen