Chaos um Ehevermittlung

Der Proben-Endspurt läuft: Kommenden Samstag laden die Süosslar zur Premiere ihrer diesjährigen Theateraufführungen.
Der Proben-Endspurt läuft: Kommenden Samstag laden die Süosslar zur Premiere ihrer diesjährigen Theateraufführungen. ©cth
D´Süosslar präsentieren neues Stück und runderneuerte Truppe.
Chaos um Ehevermittlung

 

Dornbirn. „Wer heat no nid, wer will no amol….?“, heißt es kommenden Samstag im Pfarrheim Haselstauden. Die Theatergruppe d´Süosslar feiert am 20. Oktober Premiere mit ihrem neuen Stück. Neu gestaltet sich auch die Theater-Crew: „Wir haben heuer eine komplett runderneuerte Truppe, das heißt von neun Schauspielern, stehen gleich vier das erste Mal – und zum Teil mit Hauptrollen – auf der Bühne“, erklärt Ernst Klocker, selbst Urgestein bei den Süosslarn.

Theatergruppe mit Kultstatus

Die „Süosslar“ wurden 1983 gegründet und sind aus dem Theaterverein der Pfarre Schoren hervorgegangen. Begonnen hat alles mit einigen Auftritten im Gasthaus Schwanen und im Pfarrheim Haselstauden, wo gegen freiwillige Spenden für ein paar hundert Leute gespielt wurde. Im Laufe der Zeit erfolgten die künstlerischen Darbietungen, bis zu dessen Schließung, auch im altehrwürdigen „Schlossbräu“ und in weiterer Folge im Dornbirner Kulturhaus. Inzwischen hat die Truppe in jeder Spielsaison zwischen 11 und 13 Aufführungen.

Neuer, alter Spielort hat sich bewährt

Im vergangenen Jahr gastierte die legendäre Theatergruppe nach vielen Jahren im Gasthof Schwanen erstmals wieder im Haselstauder Pfarrheim. „Um unserer Tradition treu zu bleiben, haben wir uns darum bemüht unserem Publikum auch weiter den Flair eines Gasthaustheaters zu erhalten“, so Klocker. Und so kann man auch heuer wieder zu den Aufführungen in gewohnter Manier “Schnitzel und Bier” und weitere Köstlichkeiten genießen.

Komplizierte Ehestiftung

Zum aktuellen Stück: Veronika Kuppler leitet ein solides und erfolgreiches Ehevermittlungsinstitut – bis der schwer vermittelbare Fall Lukas alles durcheinanderbringt. Er glaubt doch wirklich, in den genormten Computerbriefen des Instituts versteckte Liebeserklärungen der Chefin zu entdecken. Ganz unbewusst verändert Lukas nicht nur die Praktiken der Eheanbahnung, sondern auch Veronika. Eine mannstolle Witwe sowie ein übereifriger Polizist machen das Chaos in den Büroräumen des Eheinstitutes schließlich perfekt.

Das auf der englischen Boulevardkomödie „The balcony Scene“ beruhende Stück verspricht auf jeden Fall wieder garantierte Lachkrämpfe á la Süosslar.

Spieltermine Wer heat no nid, wer will no amol….?

Premiere: Samstag, 20. Oktober 2018

Freitag, 26. Oktober 2018

Samstag, 27. Oktober 2018

Sonntag, 28. Oktober 2018

Freitag, 2. November 2018

Samstag, 3. November 2018

Sonntag, 4. November 2018

(Sonntagvormittag Termin „Matinee mit Möglichkeit zum Mittagessen – Einlass ab 9.00 Uhr Beginn 10.00 Uhr + am Abend ab 17.30 Uhr Einlass und Beginn um 19.00 Uhr)

Donnerstag, 8. November 2018

Freitag, 9. November 2018

Samstag, 10. November 2018

Freitag 16. November 2018

Samstag, 17. November 2018

Beginn jeweils um 19.30 Uhr, Einlass um 18.00 Uhr, Sonntag Beginn 19.00 Uhr, Einlass 17.30 Uhr

Weitere Infos zum Kartenverkauf unter: www.suosslar.com

 

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Chaos um Ehevermittlung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen