AA

Chancen auf weiße Weihnachten

Schwarzach - „I’m dreaming of a white christmas.“ Der Ohrwurm zur Weihnachtszeit ist nicht nur bloßes Gesulze. Tatsächlich wünschen sich die meisten Vorarlberger ein weißes Weihnachten mit einer tief verschneiten Landschaft. Schneebericht  | Schneechaos auf S16

Dazu zählen auch Zeitgenossen, die gewöhnlich von Schnee vor ihrer Haustüre und auf den Straßen alles andere als begeistert sind. Nur über die vermeintlich ruhigste Zeit im Jahr darf es auch für sie weiß sein.

Meteorologen werden Wochen vor den Feiertagen belagert. Gibt es heuer weiße Weihnachten oder nicht? „Das lässt sich aus heutiger Sicht einfach schwer sagen“, hält sich Günter Scheibenreif von der Wetterstation Bregenz an die Fakten. „Alles was über eine 5-Tage-Prognose hinausgeht ist einfach unseriös. Trotzdem gibt es eine Wahrscheinlichkeitsrechnung, die natürlich genau als solche zu sehen ist“, betont der Wettertechniker. Demnach liegen die Chancen auf weiße Weihnachten im Tal (bis zirka 500 Meter) bei 41 Prozent. Hoffnung besteht für niedere und mittelhoch gelegene Skigebiete, die heuer eher mit Schnee rechnen dürfen, als nicht.

Das bestätigen auch die derzeit vorliegenden Fakten. Denn obwohl der Schneefall, der heute eventuell sogar (Scheibenreif: „Höchstwahrscheinlich als Schneeregen) das Tal erreicht, am Donnerstag aufhören wird und einer kalten, trockenen Wetterphase weicht, ist zumindest ein dramatischer Warmwettereinbruch nicht in Sicht. „Eine Tendenz geht in die Richtung, dass es Mitte kommender Woche zwar etwas wärmer wird, aber nicht drastisch“, wagt Günter Scheibenreif eine vorsichtige Prognose. Sicher scheint ein tolles vorweihnachtliches Skiwochenende. „Diesbezüglich schaut es wirklich gut aus.“

Stichwort weiße Weihnachten in den letzten 57 Jahren. Da liegt das Jahr 1969 deutlich vorne. 25 Zentimeter Schnee hatte es damals im Tal. Auch ein Jahr später meinte es Frau Holle mit den weihnachtlich gestimmten Vorarlbergern sehr gut. Immerhin 16 Zentimeter der weißen Pracht bedeckte vor exakt 37 Jahren Vorarlberg. Unbestritten sind weiße Weihnachten eine Werbelokomotive für den Tourismus. „Es ist das Tüpfelchen auf das i, wobei Bilder mit verschneiten Landschaften schon vor Weihnachten noch wichtiger sind“, so Montafon- Tourismus-Geschäftsführer Arno Fricke.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Chancen auf weiße Weihnachten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen