AA

Celtic folgte Milan in CL-Achtelfinale

Celtic Glasgow ist am Dienstag trotz eines 0:1 beim bereits fix aufgestiegenen AC Milan am vorgezogenen sechsten Spieltag der Gruppe D in das Achtelfinale der Champions League eingezogen.

Torjäger Filippo Inzaghi überbot mit seinem 63. Europacup-Tor (70.) die Europacup-Bestmarke der deutschen Stürmerlegende Gerd Müller. Im San-Siro-Stadion boten beide Mannschaften lange Zeit fußballerische Schmalkost, wobei die Italiener die feinere Klinge führten. Höhepunkt der ersten Spielhälfte war bezeichnenderweise die Überreichung des Goldenen Balls an Europas “Fußballer des Jahres”, Milan-Star Kaka. Nach Seitenwechsel erhöhte der Titelverteidiger den Druck, es dauerte jedoch bis zur 70. Minute, ehe der dichte Abwehrriegel der Grün-Weißen aus Glasgow geknackt war. Einen Stanglpass von Cafu verwertete Inzaghi aus kurzer Distanz zum Siegestreffer. Milan, das in der kommenden Woche, wenn die restlichen Entscheidungen fallen, bei der Club-WM in Japan antritt, ließ danach weitere Möglichkeiten ungenutzt.

Benfica Lissabon schaffte nach einem 2:1-Auswärtssieg gegen Schachtjor Donezk noch den Einzug in den UEFA-Cup. In der Ukraine sorgte Benfica-Stürmer Cardozo nach einem missglückten Rückpass bereits nach sechs Minuten für die portugiesische Führung. Der Mann aus Paraguay baute diese per Kopf (26.) aus, ehe Lucarelli aus einem harten Elfmeter (30.) den Anschlusstreffer erzielte. Trotz vehementer Angriffe spielte die Mannschaft aus Lissabon die Partie über die Zeit und verdrängte Schachtjor in der Abschlusstabelle auf den vierten Rang.

Link zum Thema:
Champions League
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Celtic folgte Milan in CL-Achtelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen