AA

Cashpoint Legendencup im Casinostadion Bregenz

In Bregenz startet die Fußball-EM bereits am 24. Mai. Zwei Wochen vor dem Eröffnungsspiel stehen sich beim Cashpoint-Legendencup im Casino-Stadion Österreichs Oldboys und ihre Alterskollegen aus Deutschland gegenüber. 

Nicht erst seit Cordoba sind die Duelle zwischen den beiden Nachbarländern ein Klassiker im internationalen Fußball. Mittlerweile sind die Protagonisten von damals etwas in die Jahre gekommen, das Fußballspielen haben sie aber alle miteinander nicht verlernt. Und Österreichs Teamchef Herbert Prohaska hat zudem noch ein paar jüngere Spieler wie Andi Herzog, Toni Polster, Peter Pacult und Franz Wohlfahrt in seinen Kader berufen.

Auch auf der deutschen Seite wird eifrig an der Zusammenstellung der Mannschaft für dieses Prestigeduell gebastelt. Fix ist bislang, dass heute noch wohlklingende Namen wie Hansi Müller, Klaus Augenthaler, Jürgen Kohler, Karl-Heinz Riedle, Paul Breitner oder Manni Kaltz in Bregenz noch einmal ihre Schuhe schnüren werden.

Für Herbert Prohaska „steht bei diesem Spiel natürlich der Spaß im Mittelpunkt, wir Spieler werden die ganze Sache aber trotzdem mit dem nötigen Ernst angehen. Gegen Deutschland will auch heute noch keiner von uns verlieren.“

Für Hansi Müller bietet die Partie gleich doppelt Anlass zur Freude. „Das Spiel an sich ist schon eine tolle Sache. Als EM-Botschafter von Baden-Württemberg ist es für mich besonders schön, dass die Begegnung in Bregenz stattfindet. Dort hat Baden-Württemberg bekanntlich im Rahmen des Public Viewings auf der Seebühne einen großen Auftritt und der Legendencup ist der perfekte Auftakt dafür.“

Organisator des Spiels ist Ex-Teamspieler Jürgen Kauz, der vor einiger Zeit noch selbst in Bregenz gespielt hat. „Auf der Seebühne steigt das wohl spektakulärste Public Viewing im Rahmen der EM. Bregenz wird so zur neunten Austragungsstadt der Europameisterschaften. Deshalb und aufgrund der Nähe zu Deutschland gibt es für mich keinen besseren Ort für den Cashpoint-Legendencup“, freut sich Kauz, der auf der deutschen Seite maßgeblich von Ex-Bayern München-Profi Roland Grahammer und vom Organisator des jährlichen Bruno Pezzey-Gedenkturniers, Rudi Hierl, unterstützt wird.

Als Schiedsrichter fungiert Konrad Plautz, der in Bregenz seinen letzten EM-Test absolvieren wird.

Ein Teil der Einnahmen wird übrigens für einen guten Zweck gespendet. Die Veranstalter unterstützen die Initiative „Wir helfen Afrika“, bei der nicht zuletzt im Hinblick auf die WM 2010 medizinische Hilfe für bedürftige Kinder ermöglicht wird.

Quelle: Aussendung der Stadt Bregenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Cashpoint Legendencup im Casinostadion Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen