Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Caritas-Streit: Bundeskanzler Kurz verurteilt FPÖ-Wortwahl

Bundeskanzler Sebastian Kurz kritisiert die Wortwahl der FPÖ gegenüber der Caritas.
Bundeskanzler Sebastian Kurz kritisiert die Wortwahl der FPÖ gegenüber der Caritas. ©Screenshot: ORF
Bundeskanzler Sebastian Kurz verteidigte die Caritas gegen die Kritk der FPÖ. Norbert Hofer trat daraufhin auf die Bremse.
Van der Bellen kritisiert FPÖ-Attacken
Vorarlbergs Parteien nehmen Caritas in Schutz
FPÖ kritisiert Caritas für "Asylindustrie"

Er halte nichts von der aggressiven Wortwahl, sagte Kurz. Dass er bisher nicht darauf reagiert habe, begründete er damit, dass er nicht der “Chefkommentator” im Land sei. Gleichzeitig verwies er aber auch darauf, dass zwar die Kirche und die Caritas das Recht haben, am politischen Diskurs teilzunehmen, die Politik habe aber auch das Recht, nicht immer damit einer Meinung sein zu müssen.

Kritik muss möglich sein

FPÖ-Regierungskoordinator Norbert Hofer stieg daraufhin in der Auseinandersetzung seiner Partei mit der Caritas auf die Bremse. Er gehe davon aus, dass der Höhepunkt der Debatte “überschritten” sei, sagte Hofer in der ersten “ZiB2 am Sonntag”.

Zur Kritik von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), der die aggressive Wortwahl der FPÖ im Konflikt mit der Caritas verurteilt hat, sagte Hofer, es müsse einerseits möglich sein, dass die Caritas politische Maßnahmen lobe oder kritisiere. Umgekehrt müsse es aber auch möglich sein, dass die Politik dann die Caritas kritisiert. Das gehöre zur Meinungsfreiheit dazu.

Der Verkehrsminister berichtet, dass er ein sehr gutes Gespräch mit Caritas-Präsident Michael Landau geführt habe. Er betonte, dass die Caritas “Großartiges” leiste, in manchen Bereichen aber auch Kritik angebracht sei.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Caritas-Streit: Bundeskanzler Kurz verurteilt FPÖ-Wortwahl
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen