AA

Caritas - Freiwilligeneinsatz: Caroline Gerstgrasser

Schwesternschülerinnen Meki
Schwesternschülerinnen Meki ©Caritas Vorarlberg
Eine unglaublich bunte, vielseitige Welt.Caroline Gerstgrasser ist derzeit in Meki/Äthiopien für die Caritas Vorarlberg freiwillig tätig.„Unbeschreiblich im positiven Sinn ist das richtige Wort für meine ersten zehn Tage hier in Äthiopien.
Fotos Meki

Es ist eine sehr bunte vielseitige neue Welt in die ich hier eingetaucht bin mit äußerst liebenswerten Menschen.“ Die 30-jährige Feldkircherin Caroline Gerstgrasser ist seit Mitte März in einem Freiwilligeneinsatz in Äthiopien, genauer gesagt in Meki, im Einsatz. Schon die Ankunft in der Hauptstadt Addis Abeba war eindrücklich für sie: „Die Stadt scheint sehr im Umbruch zu sein: Große Baustellen mit kunstvollen schwindelerregenden Gerüsten aus Eukalyptusstäben ragen vielerorts aus dem Meer von einfachen wellblechgedeckten Hütten“, erzählt Caroline Gerstgrasser. Auch die kulinarische Seite Äthiopiens hat sie in der Hauptstadt kennen und schätzen gelernt: Frisch gepresster Mango-Avocado Saft oder das dünne weiche gesäuerte Fladenbrot „Injera“ das aus Teffmehl gemacht und von Hand mit verschiedenen Soßen, Gemüse oder Fleisch gegessen wird.

„In Addis Abeba habe ich das Kidane Meheret Waisenhaus – ein Projekt das von der Caritas Vorarlberg unterstützt wird – besucht. Hier wird über 100 Kindern eine Zuhause gegeben und eine Zukunft ermöglicht. Leider platzt das Projekt aus allen Nähten und es muss alles auf engstem Raum organisiert werden: Gitterbettchen an Gitterbettchen, Stockbett an Stockbett, die Klassenzimmer halb so groß wie in Vorarlberg dafür mit doppelt so vielen Kindern“, zeigt sich die engagierte Vorarlbergerin beeindruckt. „Trotzdem sieht man die Kinder lachend miteinander spielen und man wird gleich begrüßt und befragt.“ Ihr eigentliches Ziel – Meki – erreicht Caroline Gerstgrasser drei Tage später: „Je weiter man sich von Addis entfernt umso weniger Autos und desto mehr Eselkarren sieht man auf der Straße.  Die Gegend ist sehr ländlich und die meisten Menschen leben von der Landwirtschaft. Deshalb gibt es in Meki momentan ein zentrales Thema: Wann wird es endlich regnen? Die Menschen erzählen mir, dass sich das Klima problematisch verändert. Es ist viel zu heiß für die Jahreszeit und hat seit sieben Monaten nicht mehr geregnet. Die Situation spitzt sich zu, da der zur Bewässerung sowie als Viehtränke genutzte Fluss nun komplett ausgetrocknet ist und das mit den vorhandenen Brunnen nicht kompensiert werden kann. Wenn der um diese Jahreszeit übliche und wichtige Niederschlag nicht bald eintritt wird die Lage für die Bevölkerung in vielen Landesteilen äußerst kritisch“, erläutert sie die kritische Lage. Sie selbst ist in Meki sehr freundlich empfangen worden und hat gleich mit ihrem ersten Projekt – der Erstellung eines Situations- und Nutzungsplans sowie der Erarbeitung Zukunftsperspektive für das Areal hier – begonnen. „Dabei habe ich unter anderem den Kindergarten, die Schulen, das Waisenhaus, die Bücherei, die verschiedenen Unterkünfte, die kleine Landwirtschaft, die Felder sowie Baumplantagen, das mitten im Umbau befindliche Center für Volontäre, sowie die Büros besucht.“ Ein besonderes Highlight dieser eindrücklichen Tage war auch die Eröffnung einer kleinen Kinderklinik auf dem Gelände des Waisenhauses. „Die Kinder haben ein tolles Programm mit Gesangseinlagen, Tänzen, Gedichten und Theater vorgetragen. Da hat sogar mein minimal Wortschatz in Amharisch ausgereicht um ein bisschen etwas zu verstehen.“

Internationaler Freiwilligeneinsatz bei der Caritas
Im Jahr 2011 haben 19 Freiwillige aus Vorarlberg einen Freiwilligeneinsatz der Caritas Auslandshilfe in deren Partnerländer Äthiopien, Armenien, Rumänien, Ecuador und Mosambik geleistet. Die Caritas bietet Informationen, Vorbereitung, Begleitung und Nachbetreuung.

Projektbeschreibungen: www.caritas-vorarlberg.at/auslandshilfe
Spendenkonto: Kto. 40006, Raiffeisenbank Feldkirch, BLZ 37422

Quelle: Caritas Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Caritas - Freiwilligeneinsatz: Caroline Gerstgrasser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen