BZÖ Vorarlberg: Gründungskonvent

Das BZÖ Vorarlberg hat sich am Freitagabend in Hohenems in einem Gründungskonvent offiziell konstituiert. Zum Bündnisobmann wurde in offener Wahl einstimmig Arno Eccher gewählt.

Ihm zur Seite steht Harald Kaufmann als geschäftsführender Bündnisobmann. Bündnissprecher Uwe Scheuch nannte als Ziel für die Nationalratswahl „Zehn Prozent in Österreich und mindestens ein Mandat in Vorarlberg“, Eccher seinerseits unterstrich, in Vorarlberg zehn Prozent erreichen zu wollen.

Der geschäftsführende BZÖ-Obmann Hubert Gorbach lobte „meinen guten und langjährigen Freund Arno Eccher“ vor 98 wahlberechtigten BZÖ-Mitgliedern als einen ausgezeichneten Parteimanager. „Ich hätte mir keinen besseren Obmann wünschen können“, sagte der Vizekanzler. Vorarlberg werde seinen Beitrag leisten, damit das BZÖ auch nach der Nationalratswahl eine wichtige Rolle spielen könne.

Gleichzeitig warnte Gorbach zum wiederholten Mal sowohl vor Rot-Grün als auch vor einer großen Koalition. Am Beispiel Deutschland könne man erkennen, wohin eine solche Politik führe. Diese Regierungskonstellationen zu verhindern sei „ein edles Ansinnen“, so Gorbach. Das BZÖ sei der Reformmotor in Österreich und habe seit der Regierungsbeteiligung Reformen umgesetzt, wie sie die große Koalition zuvor jahrzehntelang nicht zu Stande gebracht habe. Die Republik müsse zukunftssicher gestaltet werden, „dafür steht das BZ֓, unterstrich Gorbach.

Eccher hielt sich in seiner Ansprache kurz („Hubert hat bereits alles vorweggenommen“), begründete aber die Einrichtung der Position des geschäftsführenden Obmanns in Vorarlberg. Nachdem er beruflich als BZÖ-Bündniskoordinator in Wien engagiert sei, halte er es für wichtig, einen geschäftsführenden Obmann an seiner Seite zu haben. Harald Kaufmann, ehemaliger FPÖ-Parteiobmann in Thüringerberg (Bezirk Bludenz) und bekennender Fan von Jörg Haider, sei ein „talentierter Politiker“.

Gorbach, Scheuch und Eccher betonten, dass im nächsten halben Jahr ein „steiniger Weg“ bevorstehe. Man werde jede Minute „draußen beim Bürger“ sein müssen. Die drei BZÖ-Politiker zeigten sich aber sicher, „mit eurer Mithilfe“ die gesteckten Ziele erreichen zu können. „Unsere Zukunft beginnt heute“, sagte Eccher.

Zu Bündnis-Obmann-Stellvertretern wurden die bisherigen BZÖ-Bezirkssprecher Manuel Zosel, Alise Zagonel und Werner Frank bestellt. Zosel ist ehemaliger stellvertretender Bundesobmann der freiheitlichen Jugend und Ex-FPÖ-Stadtparteiobmann in Feldkirch. Die Wahl der Stellvertreter erfolgte ebenso einstimmig wie jene von Kaufmann, die Annahme des Organisationsstatuts, der Bündnispositionen und des „Vorarlbergteams“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • BZÖ Vorarlberg: Gründungskonvent
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen