Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Busverbindung per Knopfdruck

Die Schonung der Umwelt durch die Benützung von öffentlichen Verkehrsmitteln ist vielen Mitarbeitern des Vorarlberger Medienhauses ein besonderes Anliegen.

Auf Grund der Lage des Medienhauses in Schwarzach sind die meisten Mitarbeiter von außerhalb und haben daher einen relativ langen Anfahrtsweg zum Arbeitsplatz. Um die Umweltbelastung trotz dieses Umstandes möglichst gering zu halten, wurde schon vor einigen Jahren in Eigeninitiative der Mitarbeiter eine Projektgruppe mit dem Ziel gegründet, möglichst viele Kollegen dazu zu bringen, nicht mit dem eigenen PKW sondern mit öffentlichen Verkehrsmittel zur Arbeit zu kommen. Innerhalb von nur zwei Jahren ist es gelungen, die Zahl der PKW-Benutzer um 13 Prozent zu reduzieren. Die neueste Initiative im Rahmen dieses Projekts ist die Einführung einer Rufbus-Haltestelle im Vorarlberger Medienhaus.

Am Mittwoch wurde die erste interaktive Haltestelle in Vorarlberg im Beisein von Landesrat Manfred Rein, Karl-Heinz Winkler, dem Geschäftsführer des Landesbusses Unterland, sowie Herbert Hager, dem Geschäftsführer des Vorarlberger Medienhauses, eröffnet. Ab nun ersparen sich die Medienhausmitarbeiter den Weg zur Haltestelle an der Bundesstraße, sie senden dem Buschauffeur per SMS-Technologie eine Nachricht und der holt sie direkt am Eingang ab. Bald wird es sogar möglich sein, am Display der Haltestelle abzulesen, in wie vielen Minuten der Bus eintreffen wird. Ebenso macht der Bus bei Bedarf den kleinen Umweg über das Medienhaus, wenn ein Fahrgast dort aussteigen möchte.

Landesrat Manfred Rein begrüßte dieses Pilotprojekt und hofft, dass noch viele weitere ähnliche Projekte in Vorarlberg folgen werden, um die gewaltige Zunahme des Individualverkehrs einzudämmen. Karl-Heinz Winkler versprach weiter Verbesserungen in Komfort und Effizienz, um öffentliche Verkehrsmittel für noch mehr Menschen attraktiv zu machen.

Zitat:

„Das Medienhaus hat eine Vorbildfunktion, ich hoffe, dass noch viele Betriebe folgen werden.“ Landesrat Manfred Rein

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Busverbindung per Knopfdruck
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.