AA

Busunglück in Polen

Mindestens elf Menschen sind Freitag früh in Nordostpolen beim Zusammenstoß eines Reisebusses mit einem Lastwagen ums Leben gekommen. Der Feuerwehr zufolge könnte die Zahl der Opfer noch steigen.

Der Bus mit Pilgern aus Bialystok, die unterwegs zum Wallfahrtsort Tschenstochau waren, geriet in Brand, berichtete der polnische Rundfunk.

Der Feuerwehr zufolge könnte die Zahl der Opfer noch steigen, wenn der ausgebrannte Bus näher untersucht werden könne. Zur Zahl der Verletzten und zum Unfallhergang gab es keine Angaben. Zwei Personenwagen, die nicht mehr rechtzeitig bremsen konnten, fuhren dem Bericht zufolge auf die Unfallfahrzeuge auf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Busunglück in Polen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.