AA

Busspur eröffnet – Freie Fahrt für Busse

Freie Fahrt für den öffentlichen Busverkehr auf einer eigenen "Busspur" die bis zum Zollamt Tisis führt
Freie Fahrt für den öffentlichen Busverkehr auf einer eigenen "Busspur" die bis zum Zollamt Tisis führt ©Manfred Bauer
Nach fast zweijähriger Planungs- und Bauzeit wurde die neue Busspur am Zollamt Schaanwald in Betrieb genommen.
Busspur Tisis-Schaanwald

Schaanwald. (sm) Im Rahmen eines kleinen Festaktes wurde am Freitag die neue 190 Meter lange Busspur vom Zollamt Schaanwald nach Tisis dem Betrieb, vor allem dem öffentlichen Busverkehr, übergeben. Regierungschef Martin Meyer meinte in seiner Ansprache: „Die Umsetzung und Inbetriebnahme der neuen Busspur beim Zollamt Schaanwald-Tisis bringt für die Grenzgänger sowie für alle weiteren Kunden des Öffentlichen Verkehrs ein deutliches schnelleres Vorankommen und somit einen messbaren Zeitgewinn.“

Neue Abfertigung

Zwei von den drei Spuren beim Zollübergang Schaanwald-Tisis dienten früher den Lkw’s, die dritte Spur der Abwicklung des übrigen Verkehrs. Einerseits kam es auf diese Weise laufend zu erheblichen Staubildungen und andererseits blockierte der Lkw-Parkplatz auf der Ebene der Zollabfertigung das Areal, sodass es auch immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen kam. Der Beseitigung bzw. der Verlegung der Lkw-Parkplätze von der Ostseite des Zollareals auf die Westseite – hinter das Schaanwalder Zollamtsgebäude – lagen somit zwei zentrale Zielsetzungen zu Grunde: Erstens konnte für die Verflüssigung des Öffentlichen Verkehrs eine separate Busspur ausgeschieden werden und zweitens konnte der Funktionsablauf der Zollabfertigung für den Warenverkehr wesentlich optimiert werden. Mit der Realisierung der Busspur und Verlegung der Lkw-Parkplätze wurde kein Kapazitätsausbau des Zollamtes anvisiert, vielmehr ging es um sicherheits- verkehrsorganisatorische Maßnahmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Busspur eröffnet – Freie Fahrt für Busse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen