AA

Bush fordert Stop von Wahlwerbespots

US-Präsident George W. Bush hat den Stopp von Wahlwerbespots gefordert, die die Verdienste seines Herausforderers John Kerry im Vietnam-Krieg in Zweifel ziehen. In der Wählergunst liegen momentan beide Kandidaten gleichauf.

Kerry solle stolz auf seinen Dienst im Vietnam-Krieg sein, sagte Bush am Montag in Crawford im US-Bundesstaat Texas. Kerry hatte bei der Wahlkommission Beschwerde gegen Fernsehspots eingelegt, in denen sein Militärdienst in Vietnam in Misskredit gebracht wird.

Im Wahlkampf betont Kerry, ein hoch dekorierter Vietnam-Veteran, immer wieder seine militärischen Erfahrungen. Sie heben sich von Bush ab, der während des Vietnam-Krieges bei der Nationalgarde in der Heimat stationiert war. In den USA wird am 2. November der Präsident gewählt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bush fordert Stop von Wahlwerbespots
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.