Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bush: 20.000 Soldaten in den Irak

US-Präsident George W. Bush will nach Angaben aus seiner Partei 20.000 zusätzliche Soldaten in den Irak schicken. Präsident trifft vor TV-Ansprache mit Kongresspolitikern zusammen.

Die Truppen sollen an den Schwerpunkten der Aufstandsbewegung in Bagdad sowie in der westlichen Provinz Anbar eingesetzt werden. Diese Entscheidung soll in einer Fernsehansprache Bushs in der Nacht zum Donnerstag mitgeteilt werden.

Zur Vorbereitung seiner Rede traf Bush am Montag in Washington mit etwa 30 Kongressabgeordneten zusammen. Anschließend sagte der republikanische Senator Gordon Smith, der Plan für eine Truppenverstärkung von derzeit 140.000 auf 160.000 Mann gehe auf den irakischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki zurück. Bush sei darauf eingegangen, weil sich die Iraker zur Einhaltung bestimmter Kriterien verpflichtet hätten.

Bushs Sprecher Tony Snow sagte, dass eine Truppenverstärkung nach Einschätzung von Offizieren vor Ort zur Beruhigung der Lage im Irak beitragen könnte. Damit werde auch der Tag näher rücken, an dem die amerikanische Militärpräsenz im Irak beendet werden könne. Snow sagte, dass Bushs Vorwärtsstrategie auch politische, diplomatische und wirtschaftliche Komponenten enthalte. Die Rede Bushs beginnt am Mittwochabend um 21.00 Uhr Ortszeit (Donnerstag 03.00 Uhr MEZ) und soll nach Angaben Snows etwa 25 Minuten dauern.

Zur Finanzierung des weiteren Einsatzes will das Weiße Haus den Kongress um die Bewilligung von 100 Milliarden Dollar (76,9 Milliarden Euro) bitten. Da inzwischen die oppositionellen Demokraten die Kongressmehrheit stellen, ist mit heftigen Diskussionen zu rechnen. Die meisten Demokraten treten für eine schrittweise Reduzierung der Truppenstärke im Irak ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bush: 20.000 Soldaten in den Irak
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen