Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bush: „Ich glaube, dass ich gewinnen werde“

Als erster der beiden Hauptkandidaten hat der republikanische Amtsinhaber George W. Bush bei der Präsidentenwahl in den USA seine Stimme abgegeben. Er zeigte sich anschliessend vor den Medien siegessicher.

Bush ging in Crawford in seinem Heimatstaat Texas zusammen mit seiner Frau Laura und den beiden Töchtern Barbara und Jenna wählen. Er „vertraue darauf, dass das Volk die richtige Entscheidung treffen wird… Ich glaube, dass ich gewinnen werde“, sagte er.

Bush nannte den Wahlkampf eine „fantastische Erfahrung“. Der Präsident wollte zunächst von Crawford zu einem letzten Wahlkampfauftritt nach Ohio fliegen, einem möglicherweise wahlentscheidenden Bundesstaat.

Danach wollte Bush ins Weisse Haus zurückkehren, um dort die Wahlergebnisse abzuwarten. „Ich bin ganz ruhig“, versicherte er in Crawford.

Kurz nach Bush ging auch sein Vizepräsident Dick Cheney an die Urne. Cheney – in Begleitung seiner Ehefrau Lynne – legte seinen Wahlzettel in Wilson im US-Bundesstaat Wyoming ein.

Bushs Herausforderer, der demokratische Senator John Kerry, wird in Boston im US-Bundesstaat Massachussetts wählen. Er absolvierte zuvor noch einen Blitzbesuch in La Crosse in Wisconsin, wo er vor einem Wahlbüro eine Rede hielt, wie der US-Nachrichtensender CNN berichtete.

Dabei kritisierte Kerry erneut den praktischen Alleingang der USA im Irak-Krieg scharf. „Wir brauchen einen Oberbefehlshaber, der weiss, wie er andere Länder mit an den Tisch bringt“, sagte er.

Die ersten Wahllokale schliessen um 24.00 Uhr MEZ. Mit ersten aussagekräftigen Prognosen und Auszählungsergebnissen ist frühestens ab Mittwoch 1.30 Uhr MEZ zu rechnen. Die Entscheidung könnte dann um etwa 3.00 Uhr MEZ bekannt werden.

Es wird ein regelrechter Wahlkrimi erwartet. Das erwartete Kopf- an-Kopfrennen zwischen Bush und Kerry führte auch dazu, dass beide mit der Tradition brachen, dass am Wahltag selbst kein Wahlkampf mehr gemacht wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bush: „Ich glaube, dass ich gewinnen werde“
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.