Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Busfahrerin mit Softgun bedroht - Tatverdächtiger festgenommen

Ein Passagier bedrohte im Landbus die Fahrerin mit einer Waffe.
Ein Passagier bedrohte im Landbus die Fahrerin mit einer Waffe. ©VOL.AT/Pletsch
Ein Mann fuhr mit dem Landbus in Lauterach, als er beim Aussteigen eine Waffe zog und damit die Busfahrerin bedrohte. Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, wurde aber später festgenommen.
Lauterach

Ein Mann hat am frühen Montagnachmittag beim Aussteigen aus einem Linienbus in Lauterach zwei Frauen und die Busfahrerin mit einer Softgun bedroht. Beide Frauen erlitten leichte Verletzungen, eine davon eine Platzwunde am Kopf. Der Täter flüchtete, mittlerweile wurde er festgenommen.

Keine Gefahr für Bevölkerung

Der Mann soll eine der Frauen mit Kunststoffkugeln am Kopf getroffen haben. Der Vorfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr. Die Polizei wurde von Passanten verständigt. Polizeibeamte wurden an allen neuralgischen Verkehrspunkten postiert.

Täter verübte kurze Zeit später Raubüberfall

Knapp zwei Stunden später tauchte der 29-jährige Täter in einer Bankfiliale in Bregenz-Vorkloster wieder auf. Er betrat das Foyer des Geldhauses, wo er mindestens drei Mal um sich geschossen haben soll. Dabei traf er einen Bankkunden und verletzte ihn. Anschließend machte sich der Mann zu Fuß oder mit einem Fahrrad aus dem Staub, berichteten die Ermittler.
(APA)

Alarm-Fahndung in Lauterach: Mann bedrohte 3 Frauen!
14:52 | VOL Redaktion

Update:
Der Unbekannte hat beim Aussteigen aus einem Linienbus in Lauterach zwei Frauen und die Busfahrerin mit einer Softgun bedroht. Beide Frauen erlitten leichte Verletzungen, eine davon eine Platzwunde am Kopf. Der Mann soll eine der Frauen mit Kunststoffkugeln am Kopf getroffen haben. Für die Bevölkerung besteht keine Gefahr , teilte die Polizei mit. Polizeibeamte seien an allen neuralgischen Verkehrspunkten postiert.
14:42 | VOL Redaktion

Wie die Polizei gegenüber VOL.AT bestätigt, hat es sich um eine Softgun gehandelt.

Die Polizei betont, dass für die Bevölkerung keine Gefahr bestünde.

Personenbeschreibung: Der Mann ist zirka 180 Zentimeter groß, und hat helle Haut. Zum Tatzeitpunkt trug er dunkle Kleidung.

Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung.

Im Anschluss daran wurde auch die Busfahrerin von dem Täter bedroht.

Wie die Polizei in einer Aussendung berichtet, wurde bei dem Vorfall zunächst ein weiblicher Fahrgast von dem Unbekannten mit einer Softgun bedroht. Die Frau wurde dabei am Kopf verletzt, sie erlitt eine Platzwunde.

Der Busfahrerin gelang es zu entkommen. Der Täter befindet sich auf der Flucht, eine Alarmfahndung läuft.

Details zu den genaueren Umständen der Tat, sowie zum Tathergang sind noch nicht bekannt.

In Lauterach wurde am Montagnachmittag eine Busfahrerin von einem bislang Unbekannten mit einer Waffe bedroht.
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lauterach
  • Vorarlberg: Busfahrerin mit Softgun bedroht - Tatverdächtiger festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen