AA

Busfahrer bekommen um 3,3 Prozent mehr Lohn

Schwarzach - Die Gewerkschaft vida hat (vertreten durch den Vorarlberger Hubert Grassl) mit dem Fachverband der AutobusunternehmerInnen für Busfahrer eine Erhöhung der Löhne, Zulagen und Spesen um 3,3 Prozent ausgehandelt.

Die Neuerungen treten mit 1. Jänner 2009 in Kraft.

Außerdem konnte eine Verbesserung bezüglich der bisher unbezahlten Ruhepausen erreicht werden. Die LenkerInnen im Linienverkehr werden auch eine 100-prozentige Nachtzulage in der Zeit zwischen null und fünf Uhr morgens erhalten. Das ist besonders erfreulich, weil die Gewerkschaft damit eine langjährige Forderung durchsetzen konnte. Hubert Grassl von der Gewerkschaft vida in Vorarlberg hat die Verhandlungen als langwierig und schwierig erlebt. Damit hat sich der generelle Verhandlungswille und die Sozialpartnerschaft einmal mehr bewährt.

Quelle: ÖGB

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Busfahrer bekommen um 3,3 Prozent mehr Lohn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen