Busenblitzer beim Superbowl keine Folgen

©AP
Janet Jacksons Busenblitzer beim Superbowl 2004 hat keine Folgen für den TV-Sender CBS. [Video im Text]

Die Medienkontrollkommission hatte zuerst beschlossen, eine Strafe in Höhe von 550.000 Dollar zu verhängen. Dies wurde nun vom Gericht aufgehoben und als “willkürlich” bezeichnet. Die Entscheidung des Gerichts würde die seit drei Jahrzehnten übliche Bestrafung der Medienkontrollkommission, nur mit finanziellen Mitteln zu reagieren unterbrechen. Die Medienkontrollkomission habe den Sender CBS strafbar gemacht, weil in der Halbzeitpause Janet Jacksons nackte Brust zu sehen war.

70-tausend Zuschauer vor den Fernsehern und beim Superbowl sahen im Jahr 2004 Janets nackte Brust, nur ihre Brustwarze war mit einem silbernen Stern verdeckt.

 

Janet jackson – Together Again

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Busenblitzer beim Superbowl keine Folgen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen