Busbuchten im ,,Birken“ werden umgebaut

Die bisherige nordseitige Busbucht wird etwas versetzt.
Die bisherige nordseitige Busbucht wird etwas versetzt. ©HEL
Mit dem Umbau der Busbuchten in der Parzelle ,,Birken“ (L 59) geht ein schon vor 10 Jahren deponierter Wunsch der Bewohner des Ortsteiles in Erfüllung.

 

Koblach (HEL) Die Landesstraße L 59 ,, Montlinger Straße“ beginnt an der Landesstraße 190 in Götzis, überquert die A14 Rheintal Autobahn und führt durch Koblach bis zur Schweizergrenze.

Die beiden Busbuchten dienen der Landbuslinie 57 des Verkehrs des ÖPNV Oberland. Die Landesstraße besitzt Freilandcharakter, Die aktuelle Geschwindsigkeitsbeschränkung liegt bei 60 km/h.

Der Umbau sieht neben einer geringen Vergrößerung der Busbuchten, die Errichtung einer Fußgänger-Querungshilfe (Fahrbahnteiler) zur Anhebung der Verkehrssicherheit für querende Fußgänger vor. Im Zuge des Umbaues werden auch die in den letzten Jahren erfolgten größeren Setzungen behoben. Die Querungshilfe (Zeberastreifen) wird durch eine optimale Ausleuchtung erhalten. War bisher nur die nordseitige Busbucht mit einem Buswartehäuschen versehen, wird auch die südseitige Busbucht mit einem Wartehäuschen bestückt, wie Bürgermeister Fritz Maierhofer im Gespräche ausführte. Die zum Teil überhöhten Querneigungen der Straße werden reduziert. Den erforderlichen Grund für den Umbau der Busbuchten stellt die Gemeinde Koblach nach einem Beschluß der Gemeindevertretung kostenlos zur Verfügung. Die Kosten für den Umbau und den Asphaltbelag für den ganzen Baulosbereich, die geschäzt rund 170,000,– Euro betragen, übernimmt das Land Vorarlberg:

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Koblach
  • Busbuchten im ,,Birken“ werden umgebaut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen