Bus-Unfall bei Dornbirn-Nord: Keine neuen Erkenntnisse zum Unfallhergang

©VOL.AT/Rauch
Dornbirn. Der genaue Hergang des Verkehrsunfalls bei Dornbirn-Nord am Donnerstag, in den neben drei Pkw auch ein Linienbus verwickelt war, war auch am Freitagvormittag noch völlig unklar. Die Aussagen der Beteiligten gegenüber der Polizei sind widersprüchlich.
Unfall bei Dornbirn-Nord
Bilder von der Unfallstelle

Bei dem Unfall waren fünf Personen verletzt worden und mussten in diverse Krankenhäuser eingeliefert werden (VOL.AT berichtete). Zum Unfallzeitpunkt gegen 18:15 herrschte dichter Abendverkehr, durch die Sperre der L190 in einer Richtung bis 19:30 Uhr kam es zu verstärkten Verkehrsbehinderungen bis ins Dornbirner Stadtzentrum.

Fest steht laut Polizei bislang nur, dass der Fahrer (43) des Linienbusses auf der Busspur vom Schwefel kommend in Richtung Kreisverkehr Dornbirn-Nord unterwegs war, als es zum Zusammenstoß mit einem Firmen-Pkw kam. Dieser geriet ins Schleudern und prallte gegen zwei weitere Autos, die in der Kolonne standen. Die bei allen Beteiligten durchgeführten Alko-Tests verliefen jedenfalls negativ. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Bus-Unfall bei Dornbirn-Nord: Keine neuen Erkenntnisse zum Unfallhergang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen