Burschen raubten in Hohenems 20-jährigen Mann aus

Täter verlangten nach seinem Handy und nahmen ihm seine letzten zehn Euro ab.
Täter verlangten nach seinem Handy und nahmen ihm seine letzten zehn Euro ab. ©Bilderbox/Symbolbild
Hohenems. Zwei 17 und 18 Jahre alten Burschen haben Samstag früh in Hohenems einen 20-jährigen Mann ausgeraubt. Das Opfer wurde von den beiden jungen Männern beim Busbahnhof mit Fußtritten in Rippen und Bauch genötigt, sein Handy herauszugeben. Anschließend nahmen sie ihm seine letzten zehn Euro ab, teilte die Polizei mit.

Der 20-Jährige aus Lustenau begab sich gegen 0.20 Uhr zur Bushaltestelle, wo der 17- und der 18-Jährige bereits warteten. Einer der beiden bat um eine Zigarette und verlangte gleichzeitig nach dem Handy des Mannes. Als dieser sich weigerte, versetzte ihm der Jugendliche die Fußtritte und nahm dessen Handy an sich. Da es ihm aber nicht gelang, die SIM-Karte zu entfernen, gab er das Mobiltelefon zurück und verlangte stattdessen Bargeld. Anschließend flüchtete das Duo, die Polizei Hohenems konnte aber die Identität der beiden Burschen ermitteln.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Burschen raubten in Hohenems 20-jährigen Mann aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen