Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Buntes Markttreiben im Pfarrheim

Das Klostermärktle bot manche Geschenksideen und viel Nützliches.
Das Klostermärktle bot manche Geschenksideen und viel Nützliches. ©Christine Kees
Bregenz. (hapf) Von unzähligen Besuchern regelrecht heimgesucht wurde das Pfarrheim St. Gallus letzten Samstag. Das Klostermärktle der Schwestern der Hl. Klara war einmal mehr beliebter Treffpunkt und Fest der Begegnung.
Klostermaerktle 2014

Das Juli-Benefizkonzert im Kapuziner-Klostergarten und das herbstliche Klostermärktle im Pfarrheim St. Gallus sind öffentliche Highlights, mit denen der Freundeskreis das Leben und Wirken der Schwestern der Hl. Klara öffentlich zu machen versucht. Angenehmer Nebeneffekt: Der Kontakt zu vielen Gönnern und Freunden und etwas Geld in die Kasse für die Arbeit der Schwestern, für die Franziskusstube und die Pfarre.

Am vergangenen Samstag wurde das diesjährige Klostermärkte dank der Mitarbeit vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer sowie des Engagements von Äbtissin Sr. Barbara Moosbrugger und ihrer Schwestern wieder ein großer Erfolg. Freundeskreis-Obmann Kurt Mathis bedankte sich bei allen, die vor und hinter den Kulissen an den Verkaufsständen oder im Service werkten, insbesondere aber auch bei den vielen Besuchern, die das Märktle zum Fest der Begegnung gemacht haben. Unter den Gästen  waren u.a. Pfarrer Paul Solomon, Altpfarrer Toni Bereuter, Stadtrat Michael Rauth in Vertretung des Bürgermeisters, die Minister a.D. Elisabeth Gehrer und Jürgen Weiss mit Familienmitgliedern.

Die Wirtsleute Ernst Bachinger und Herbert Drobez sorgten für gute Verpflegung. Die Klara-Schwestern offerierten wieder Klosterprodukte, schöne Geschenke und nützliche Dinge. Wichtig waren dabei auch Gespräche über Leben und Aufgabe der Schwestern, die seit über zehn Jahren im Kapuzinerkloster leben und wirken. Der Reingewinn aus Spenden, Märktle-Erlös und Bewirtung kommt den Schwestern der Hl. Klara, der von ihnen betreuten Franziskus-Stube für Obdachlose, Aufgaben der Pfarre St. Gallus und deren Priester-Patenschaft zu Gute.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Buntes Markttreiben im Pfarrheim
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen