AA

Bundespräsidentenwahl: 40.744 Wahlkarten in Vorarlberg ausgestellt

Bis Freitagmittag wurden in Vorarlberg 40.744 Wahlkarten ausgestellt.
Bis Freitagmittag wurden in Vorarlberg 40.744 Wahlkarten ausgestellt. ©APA/Themenbild
Bis Freitagmittag konnten Wahlkarten bei den Gemeinden beantragt werden. Für die Bundespräsidentenwahl am 9. Oktober wurden insgesamt 40.744 Wahlkarten ausgestellt, teilt die Landeswahlbehörde mit.
Alle Infos zur BP-Wahl

Landeshauptmann Markus Wallner appelliert an die Vorarlberger Bevölkerung, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen: „Wählen ist ein hohes demokratisches Gut und eine wichtige Möglichkeit zur politischen Teilhabe. Nur wer zur Wahl geht, entscheidet aktiv über die Zukunft unseres Landes mit.“

Mittlerweile steht die endgültige Zahl der Wahlberechtigten für die Bundespräsidentenwahl fest. In Vorarlberg sind dies insgesamt 275.202 Personen. Das sind um 5.262 (1,9 Prozent) mehr als bei der Bundespräsidentenwahl 2016.

Beantragte Wahlkarten

40.744 Personen haben heuer eine Wahlkarte beantragt. Somit wählt in Vorarlberg etwa jede siebte Person mittels Wahlkarte. Gegenüber der Bundespräsidentenwahl im Jahr 2016 bedeutet dies eine deutliche Steigerung: Beim ersten Wahlgang der Bundespräsidentenwahl 2016 wurden in Vorarlberg insgesamt 23.380 Wahlkarten ausgestellt.

Alle Infos zur Bundespräsidentenwahl auf VOL.AT

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bundespräsidentenwahl: 40.744 Wahlkarten in Vorarlberg ausgestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen