Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bulldogs verpassen Platz 8

Trainer Dave MacQueen und sein Team müssen sich mit nur 2 Bonuspunkten begnügen.
Trainer Dave MacQueen und sein Team müssen sich mit nur 2 Bonuspunkten begnügen. ©GEPA
Die Bulldogs aus Dornbirn mussten sich Tabellenführer Graz in einem Torfestival mit 5:6 nach Verlängerung geschlagen geben und verpassten somit den wichtigen 8. Rang in der Tabelle.
Best of Dornbirn vs Graz
NEU

Für den Dornbirner EC ging es am letzten Spieltag des EBEL-Grunddurchgangs im Heimspiel gegen Graz darum, mit einem Sieg den 8. Rang und somit 4 Bonuspunkte aus eigener Kraft abzusichern. Doch schwerer konnte die Aufgabe heute kaum sein, stand man doch dem aktuellen Tabellenführer Graz gegenüber.

Video/Game Report

Und der Favorit ging bereits nach fünf Minuten in Überzahl durch Caito mit 0:1 in Führung. Die Bulldogs ließen sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und hielten in weiterer Folge gut dagegen. Dennoch ging es mit dem knappen Rückstand in die erste Pause. Im zweiten Abschnitt drehten die Hausherren das Spiel durch Treffer von Leduc (PP./25.) und Timmins (27.) zu ihren Gunsten. Nachdem eine Unterzahl unbeschadet überstanden wurde, bot sich im eigenen Powerplay die Möglichkeit auf den nächsten Treffer. Dieser gelang jedoch Hamilton mit in Unterzahl für die Gäste. Das war aber noch nicht alles im 2. Drittel: Nachdem Dupont (35.) für das 3:2 sorgte, glich Johansson quasi im Gegenzug für die Grazer wieder aus.

Das Torfestival ging im 3. Drittel weiter

Im letzten Drittel ging es in der selben Tonart weiter, vorerst mit Vorteilen für die Grazer. Zusevics (43.) und Yellow Horn nach Videobeweis (48.) sorgten mit einem Doppelschlag für die vermeintliche Entscheidung. Die Zuschauer in der Messehalle sahen aber eine Bulldogs-Mannschaft, die sich noch nicht aufgab und mit einem Doppelschlag durch Picard (PP./52) und Timmins (53.) noch einmal zum Ausgleich kam. In der Schlussphase spielten beide Teams auf Sieg – dennoch ging es in die Verlängerung.

In dieser hatten die Grazer das bessere Ende für sich, da King bei 5 gegen 3 den entscheidenden Treffer zum 5:6 erzielte. Die Grazer jubeln somit über den Sieg nach dem Grunddurchgang und dem somit verbundenen Einzug in die Champions Hockey League. Die Dornbirner fielen hinter Znojmo auf den 9. Endrang zurück und starten somit mit nur 2 Bonuspunkten in die Qualifikationsrunde.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Bulldogs verpassen Platz 8
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen